Promitzer, Rebecca: Chilischarfes Teufelszeug

Genre: Kinderbuch, Kinderkrimi
empfohlen ab 11 Jahren

Klappentext:
Zutaten: Sommerferien, Regen ohne Ende, Fünfeinhalb Kinder, ein Hund und ein Chamäleon, Teufelszungen-Chilisauce, viele fiese Gestalten. Alles gut durchmischen. Eine Leiche und einen verschwundenen Augapfel hinzufügen. Mit äußerster Vorsicht genießen.

Kurzbeschreibung:
Regen, Regen, Regen. Schon am zweiten Tag ihrer Ferien langweilt sich Bea entsetzlich. Zum Glück gibt es Teufelszungen-Chilisoße, Sam – und eine grauenvolle Entdeckung. In einem leerstehenden Haus liegt eine Leiche. Und der fehlt auch noch ein Auge! Das wäre ja schon unheimlich genug. Aber dann fängt Beas Fotoapparat an zu spinnen, ihr kleiner Finger zuckt wie verrückt und bedrohliche Gestalten tauchen plötzlich in der Stadt auf. Für Bea steht fest: Da stimmt was ganz und gar nicht. Gemeinsam mit Sam macht sie sich daran, das Geheimnis zu lüften. Und je näher sie der Wahrheit kommen, desto gefährlicher und ungeheuerlicher wird’s …

Meine Einschätzung.
Meine Tochter (sie wird morgen 10 Jahre) hat dieses Buch verschlungen, weil es so unglaublich spannend ist und nachdem ich es jetzt selbst gelesen habe, kann ich ihr nur beipflichten.
Fünf Kinder plus ein kleiner Bruder fahren nicht in die Sommerferien, sondern müssen den Sommer im verregneten Elbow verbringen. Sie gründen den Club „Die Verurteilten der Regenstadt“ und jedes Mitglied muß eine Mutprobe bestehen. So unterschiedlich, wie die Kinder sind, so unterschiedlich sind auch die Aufgaben. Madison, das reiche und verwöhnte Mädchen muß z.B. mit ihren schönsten Schuhe in eine Matschpfütze springen und Eric, der lieber Dinge in die Luft sprengt und kaputt macht, soll etwas Funktionierendes erfinden. So versuchen die Kinder, das Beste aus den Ferien zu machen, bis sie in einem leerstehenden Haus über eine Leiche stolpern und zufällig in den Besitz eines Gegenstandes geraten, nach dem ein paar üble Bösewichte suchen.
Bis alle Rätsel gelöst sind, müssen die 5 Freunde einige gruselige Abenteuer bestehen, die den Leser in Atem halten.

Wir haben übringens dieses Buch ohne Kenntnis des Inhalts wegen des witzigen Covers gekauft.

Mein Fazit:
Ein spannender Kinderkrimi für junge Leser ab 10 Jahren, die Bücher mit spannenden, gruseligen, ekligen Zutaten mögen und sich nicht fürchten.