Rose, Karen: Todesschuss


Genre: Lady-Thriller, Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Todesschüsse in Baltimore – ein Wahnsinniger versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Seine eigentlichen Zielobjekte: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Privatermittler Clay Maynard, der schon seit langem ein Auge auf die hübsche Polizistin geworfen hat, versucht, die beiden in Sicherheit zu bringen. Panisch und in Todesangst erlebt Stevie den Alptraum ihres Lebens ein zweites Mal. Denn vor acht Jahren wurden bereits ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße Opfer eines brutalen Schusswechsels.
Nur langsam gelingt es Stevie und dem smarten Ermittler, Licht in einen verwickelten Fall zu bringen, der beinahe ein Jahrzehnt in die Vergangenheit zurückreicht. Dabei beschleicht Stevie ein fürchterlicher Verdacht: Wurden ihr Mann und Sohn damals womöglich nicht zufällig Opfer eines Verbrechens?

Mein Fazit:
Prädikat: Lady-Thriller vom Feinsten. Lauter wundervolle, supernette, reizende Männer, die die starken, intelligenten Frauen vor den richtig fiesen Bösewichten beschützen. Spannend, blutig, maßlos übertrieben, aber unterhaltsam.

Rose, Karen: Nie wirst du entkommen


Genre: Thriller, Psychothriller, Lady-Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
»Komm zu mir!«, lockt die Stimme, die Cynthia seit Wochen verfolgt. Gequält von entsetzlichen Erinnerungen, tut die junge Frau schließlich, wie ihr geheißen, und stürzt sich vom Balkon ihrer Wohnung. Sie ist nur die Erste in einer ganzen Serie von Toten. Allen ist eines gemeinsam: Es sind Patientinnen von Tess Ciccotelli. Detective Reagan, der die Ermittlungen leitet, hält die bildschöne Psychiaterin zunächst für eine äußerst gefährliche Frau. Bis er endlich erkennt, dass Tess Opfer einer bösen Intrige zu werden droht, ist es beinahe zu spät …

Meine Einschätzung:
Und gleich hinterher habe ich noch diesen Band gelesen, den ich noch spannender und fieser fand.
Auch hier gilt bewährtes Muster: Serienkiller mordet zahlreich (13!!! Morde), liebenswertes Opfer gerät unter Verdacht, bärenstarker, hübscher Ermittler verliert sein Herz, zahlreiche Familienmitglieder und Freunde bereichern die Szenerie …

Mein Fazit:
Thriller-Junkfood!

Rose, Karen: Das Lächeln deines Mörders


Genre: Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Sie alle verschwinden in der Nacht, sie alle sind hübsch, haben lange dunkle Haare, und sie alle werden wenig später tot aufgefunden. Special Agent Steven Thatcher hat sich geschworen, den Serienmörder zu stellen, der die jungen Frauen auf dem Gewissen hat. Die Zeit drängt …
Wie soll Steven in dieser Situation die Zeit finden, sich um seinen schwierigen Sohn zu kümmern? Bei dessen höchst attraktiver Lehrerin Jenna Marshall findet er Verständnis – und mehr. Was die beiden nicht ahnen: Der Mörder hat sein nächstes Opfer gewählt. Er hat seine Fallen ausgelegt. Er wartet bereits – auf Jenna.

Meine Einschätzung:
Ich liste meine gelesenen Bücher in chronologischer Reihenfolge in diesem Blog auf und muß manchmal selbst über mich grinsen, welchen wilden Mix ich da zusammenlesen. Falls es jemanden interessiert ;-). Ich habe in meinem SuB rumgeräumt und dieser Mix kommt eben dabei raus *grins*.

Dieser alte Thriller von Karen Rose lungerte nämlich schon eine ganze Weile im SuB herum, weil ich mich an diesen sogenannten „Lady-Thrillern“ satt gelesen hatte und ich muß gestehen, dass mich dieser Teil auch stellenweise etwas genervt hat. Ne, langweilig sind Thriller der Autorin nie und die Showdowns sind alle spektakulär und dann kann ich die Bücher nicht aus der Hand legen, aber auch in diesem Fall sind die Muster, nach denen die Geschichten laufen für eine Vielleserin wie mich (und für andere sicher auch) zu augenfällig.
Bei diesem Ermittlungen habe ich mich außerdem gewundert, wie spät den Ermittlern die Haarfarbe der Opfer aufgefallen ist. Ein kleiner Schnitzer, oder?
Aber da die Protas zum Teil wieder zuckersüß sind und ich (wie immer) auf der vollkommen falschen Fährte war, habe ich „Das Lächeln deines Mörders“ ruckizucki verschlungen.

Mein Fazit:
Optimale Ferienlektüre nach bewährtem Muster :-).

Rose, Karen: Todeskind

Genre: Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
»Habe ich dir gefehlt?«, stammelt der 20-jährige Ford wieder und wieder. Er liegt verwirrt im Krankenhaus. Tagelang irrte er durch verschneite Wälder, auf der Flucht vor seinen Entführern. Doch er kann sich an nichts mehr erinnern. Seine Mutter, Daphne Montgomery, ist schockiert, als sie hört, was ihr Sohn wie ein Mantra vor sich hin murmelt. Seit Jahren wird sie von quälenden Erinnerungen gepeinigt. Ausgerechnet diese Worte flüsterten die Männer, die sie selbst als Kind gefangen gehalten und missbraucht haben. Sie vertraut sich FBI-Agent Carter an, der alle Hebel in Bewegung setzt, um der attraktiven Anwältin und ihrem Sohn zu helfen. Die Wahrheit muss endlich ans Licht …

Meine Einschätzung:
Wenn ich einen Thriller von Karen Rose in die Hand nehme, dann weiß ich, was mich erwartet:
eine starke Frauenfigur, gerne mit einem traumatischen Erlebnis in der Vergangenheit;
eine interessante Männerfigur, gerne dominant, tödlich ;-);
ein große, liebenswerte Familie, in die die Protagonisten eingebettet sind;
ein bis zwei ganz, ganz miese Killer, gerne mit Serienkillerfunktion;
drei bis zehn grauenvolle Morde,
Entführungen
und Spannung!
Aus diesen bewährten Zutaten hat sie auch dieses Mal wieder eine spannende Geschichte gemacht, die mich ein paar Stunden Schlaf gekostet hat.
Ich mag ihre Art zu schreiben und ich mag die Protagonisten gerne, die ja in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder in den Büchern auftauchen.
Jetzt freue ich mich schon auf die kommende Geschichte „Todesschuss“, die nahezu nahtlos an dieses Buch anschließt.
Blöd finde ich nur den Titel des Buches (Original: Did you miss me?), der absolut nix mit dem Inhalt zu tun hat. Da reitet der Verlag mal wieder auf der bewährten Masche – ohne Rücksicht auf Verluste …

Mein Fazit:
Ein spannender amerikanischer Thriller nach bewährtem Rezept.

Rice, Lisa Marie: Midnight Man – Gefährliche Mission (2)

Genre: Liro, zeitgenössisch, Lady-Thriller, erotischer Roman

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Midnight Angel – Dunkle Bedrohung
Teil 2: Midnight Man – Gefährliche Mission

Kurzbeschreibung:
Der neue Untermieter von Innendekorateurin Suzanne Barron könnte gefährlicher nicht sein – und auch nicht anziehender. Ex-Navy SEAL John Huntington – der Midnight Man – weckt nie gekannte Leidenschaften in Suzanne. Doch die junge Frau hat Angst vor ihren eigenen Gefühlen und versucht jeden Kontakt zu ihm zu vermeiden. Doch als Killer auf sie angesetzt werden, bleibt Suzanne nur noch eine Möglichkeit, ihr Leben zu retten: John! Band 1 der romantisch-spannenden Midnight-Serie von Lisa Marie Rice.

Meine Einschätzung:
Ähem!
Bisher hat mich der Lyx-Verlag ja selten enttäuscht, aber dieses Mal bin ich ganz und gar nicht zufrieden:
Ganz offensichtlich hat es beim „Midnight Man“ von Lisa Marie Rice nicht zum Roman gelangt. Mit seinen 228 Seiten ist das in meinen Augen eine längere Kurzgeschichte und um auf die notwenige Seitenzahl zu kommen, wird einfach noch eine weitere Kurzgeschichte hinten drauf gepackt. Und zur Krönung wird der geneigten Leserin das Ganz noch auf dem Klappentext als eine „Bonusstory“ verkauft (ca. 110 Seiten), die aber nix mit der Serie an sich zu tun hat.
Da fühle ich mich wirklich veräppelt! Grmpf.
So und nachdem ich das bemerkt hatte, bin ich natürlich etwas kritischer ans Lesen gegangen

Nach meinem persönlichen Empfinden handelt es sich hier um einen erotischen Roman, denn die erotischen Szenen überwiegen definitiv, die Thrillerkomponente ist eher zu vernachlässigen. Darüber war ich etwas enttäuscht, aber das kann ich ja schwerlich dem Verlag anlasten oder doch??? Grübel.
Allerdings erwarte ich auch bei erotischen Romanen (ach ne, war ja ’ne Kurzgeschichte…) eine einigermaßen plausible Handlung und Charaktere mit einem gewissen Hintergrund und auch die Nebenfiguren sollten irgendwie gescheit beschrieben sein. Und das war hier schwach, sehr schwach. Der beste Freund der Hauptfigur wird ermordet und sie erfährt es nie???? Ihre beste Freundin ist in Lebensgefahr, aber die beiden telefonieren nicht mal???? Aber immerhin hat das ganze eine weihnachtliche Note, denn auch knapp dem Tod entronnen, vor der Polizei abgehauen, in einer einsamen Hütte versteckt, kauft Madam Weihnachtsdeko, um die Hütte zu verschönern. Klar, oder? Ne. Und warum sie die männliche Hauptfigur „Midnight Man“ nennen, weiß ich auch nicht.
Die „Bonusstory“ ist noch dämlicher …
Die erotischen Szenen sind sehr explizit, die Herren natürlich sensationell bestückt, während die weiblichen Wesen so zart und zerbrechlich sind, dass sie der „Aufgabe“ kaum gewachsen sind. *kopfschüttel*

Mein Fazit:
Ich wollte einen Thriller mit Liro-Faktor lesen und bekam eine erotische Kurzgeschichte serviert. Das hat mir ganz und gar nicht geschmeckt!

PS: Und außerdem stimmt irgendetwas mit der Reihenfolge der Serie, die auf dem Klappentext abgedruckt ist nicht, aber da ich kein weiteres Buch davon lesen werde, habe ich keine Lust der Sache auf den Grund zu gehen.

Parry, Brownwyn: Schwarze Dornen

Genre: Thriller

Kurzbeschreibung:
Brandheiß: In der flirrenden Hitze des Outbacks lauert das Böse
Die Erinnerung an ein totes Kind und an einen Lynchmord, den sie nicht verhindern konnte, nagt noch immer an Isabelle O’Connell. Doch als der smarte Polizist Alec Goddard mit der Nachricht vor der Tür steht, dass in Dungirri erneut ein Mädchen verschwunden ist, hat sie keine andere Wahl, als an den Ermittlungen teilzunehmen – sie kennt die traumatisierte Stadt, ihre Bewohner und die Wildnis, die sie umgibt. Für Isabelle ist es ein persönlicher Fall, und auch Alec berührt er direkter, als er sich je gedacht hätte. Denn ihre gegenseitige Anziehung macht sie verletzlich für den Killer …

Meine Einschätzung:
Zwei sehr sympathische Protagonisten, ein mieses, kleines Kaff am Rande des australischen Outbacks, ein perfider Serienkiller, der die Polizei an der Nase herumführt – daraus macht die Autorin einen spannenden Thriller mit einer bewegenden Liebesgeschichte.
Dieser Thriller hat mir wirklich supergut gefallen, besonders weil er in Australien spielt und mich daran erinnert hat, wie faszinierend ich diesen Kontinent finde. (Ich habe mir gleich vorgenommen, nach weiteren Australien-Thriller/Romanen zu recherchieren.) Das Dorf und seine Bewohner und natürlich die Hauptprotagonisten sind sehr gut charakterisiert, so dass ich sofort in der Geschichte „drin“ war.
Es scheint noch einen weiteren Thriller von Frau Parry zu geben, aber bisher ist er nur als ebook erschienen. So ein Mist!!!

Mein Fazit:
„Schwarze Dornen“ ist ein toller, spannender „Lady“-Thriller, der den Vergleich mit den Thrillern von Karen Rose nicht zu scheuen braucht.

Rose, Karen: Der Rache süßer Klang

Genre: Thriller, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Klappentext:
Als die zurückhaltende Sue mit ihrem verschüchterten Sohn Zuflucht im Frauenhaus sucht, hat dessen Leiterin Dana Dubinski keinen Grund, an ihrer Geschichte vom gewalttätigen Ehemann zu zweifeln. Wie sollte sie auch ahnen, dass sie damit dem Tod die Tür öffnet? Denn Sue ist eine psychopathische Killerin, die vor nichts zurückschreckt, um ihre Rachegelüste zu befriedigen …

Meine Einschätzung:

Auf diesem Thriller steht Karen Rose drauf und da ist auch Karen Rose drin ;-).
Eine vor kurzen aus dem Gefängnis entlassene Drogendealerin und Mörderin will sich an allen Menschen rächen, die daran beteiligt waren, dass sie ins Gefängnis mußte. Sie schmiedet einen grausamen Plan, den sie Punkt für Punkt abhakt. Ich sage nur: Leichen pflastern ihren Weg …
Aber Karen Rose setzt ihr natürlich mutige, liebenswerte Menschen entgegen, die alles daran setzen, die Psychopatin aufzuhalten. Wie gewohnt, bahnt sich auch eine nette Liebesgeschichte an. Dana und Ethan haben beide ihr eigenes Päckchen zu tragen. Dana blickt auf eine traurige Kindheit und eine fürchterliche Ehe zurück, während Ethan über den Tod seines besten Freundes hinwegkommen muß, an dem er Schuld zu sein glaubt. Aber auch die anderen Protagonisten, z.B. Evie und Mia sind interessante Figuren.
Es ist ein spannender Thriller, der mich ganz schön in Atem gehalten hat.
Zur Hörbuchversion möchte ich nur anmerken, dass ich wieder gemerkt habe, dass diese gekürzten Versionen für mich sehr nervig sind. Mir fällt sofort auf, wenn da irgendwo etwas übersprungen wird. Gelesen wird sie aber super von Julia Fischer.

Evie und Mia haben übrigens „eigene Bücher“, in denen ihre Geschichte erzählt wird.
Das ist auch eine Besonderheit von Karen Rose. Viele Figuren ihrer Thriller tauchen in anderen Bänden wieder auf, bzw. spielen die Hauptrolle. In ihrem neuesten Buch „Todeskleid“ gibt es dazu eine super Übersicht. Mal sehen, vielleicht habe ich mal Zeit und Lust und liste sie in diesem Blog auf. Trotzdem kann man die Bücher auch ohne eine Reihenfolge einzuhalten sehr gut lesen.

Mein Fazit:
Und noch ein packender Thriller von Karen Rose mit den Zutaten: psychopatische Serienkillerin, perfider Racheplan, kompetente Polizisten und süßes Liebespaar.

Rose, Karen: Todeskleid

Genre: Thriller, Ladythriller
Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Privatdetektivin Paige Holden vertritt einen Klienten, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt. Unschuldig, behauptet er. Wer aber hat den brutalen Mord an dem 12-jährigen Mädchen im blauen Kleid verübt? Die attraktive Privatdetektivin findet heraus, dass es eine ganze Serie toter Mädchen gibt. Alle blondgelockt, alle blau gekleidet. Durch ihre Ermittlungen bringt sich Paige selbst in größte Gefahr. Ein Scharfschütze verfehlt sie nur um Millimeter. Höchste Zeit, den charismatischen Staatsanwalt Grayson Smith um Hilfe zu bitten …

Meine Einschätzung:
Wunderbar! Das ist wieder ein Thriller von Karen Rose, der mir sehr gut gefallen hat. Paige ist eine durch und durch sympathische Person und auch Grayson ist ein cooler Typ und die Beziehung, die sich zwischen den beiden anbahnt, hat mir richtig gut gefallen. Was ich an den Geschichten von Karen Rose sehr mag, war auch dieses Mal wieder ein wichtiger Bestandteil der Story, nämlich eine große, tolle Familie, die die beiden Protagonisten unterstützt. Mein Favorit ist natürlich Josef, der wortkarge, dunkle FBI-Agent, dem die Autorin hoffentlich auch ein Buch widmen wird?
Selbstverständlich greift die Autorin wieder tief in die Klischee-Kiste, Leichen pflastern die Seiten ;-), es wird entführt, intrigiert, bestochen, in die Luft gejagt, geschossen, gelogen und geliebt und bei mir kam keine Sekunde Langweile auf.

Mein Fazit:
Ein gelungener (Lady-)Thriller von Karen Rose, der Lust auf die folgenden Bände macht.

PS: Besonders schön für Fans, auf der Innenseite des Umschlags sind alle bisher auf deutsch erschienenen Thriller aufgelistet, in der richtigen Reihenfolge und mit den Hauptprotagonisten.

Rose, Karen: Todesherz

Genre: Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Die erfahrene Gerichtsmedizinerin Lucy Trask ist einiges gewohnt. Doch der Anblick dieser verstümmelten Leiche schockiert selbst sie: Finger und Zunge wurden fachmännisch entfernt, das Herz herausgerissen. Nur wenig später findet Lucy in ihrem Wagen ein grauenvolles Paket, darin: ein blutiges Herz. Detective J. D. Fitzpatrick vermutet einen persönlich motivierten Rachefeldzug. Doch wer könnte solchen Hass auf die attraktive Gerichtsmedizinerin haben?

Meine Einschätzung:
Karen Rose bleibt ihrem Stil treu und hält sich an ihr bewährtes Muster. Weibliche Protagonistin mit traumatischer Vergangenheit wird mit einem Verbrechen konfrontiert und bekommt Hilfe von einem liebenswerten, starken Mann/Polizisten.
Spannend, blutig, grausam – auch das ist keine große Überraschung.
Vielleicht war ich gerade nicht in der Stimmung für diese Art von Thriller??? Lucys Verhalten erschien mir unglaubwürdig und nervtötend und der Killer war mir ’ne Spur zu genial.
Mich würde es nicht überraschen, wenn die Autorin weitere Thriller schreiben würde, die sich mit den durchweg interessanten Nebenfiguren beschäftigen. (Habe eben mal nachgeguckt, im Dezember erscheint „Todeskleid“ und hier ist Grayson, ein Staatsanwalt, der aber in „Todesherz“ nur eine winzige Rolle hat, die Hauptfigur …)

Meine Einschätzung:
Routinierter Lady-Thriller ohne große Überraschungen.

Robb, J.D.: Das Lächeln des Killers


Genre: Thriller, Sci-Fi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Kurzbeschreibung:
Gefährlich, rasant romantisch! – Der 13. Fall für Lieutenant Eve Dallas
Die Verführung war perfekt – sanftes Kerzenlicht, romantische Musik, Rosenblüten auf dem Bett. Doch warum hat sich die junge Frau nach dem Rendezvous mit dem unbekannten aus dem 12. Stock des Apartmenthauses gestürzt? Eve Dallas zweifelt stark an der Selbstmord-Theorie, denn im Blut des Opfers wird eine gefährliche Substanz festgestellt. Eine Droge, die Frauen willig macht. Das Verbrechen bereitet Eve schlaflose Nächte, denn jeden Moment könnte der Täter wieder zuschlagen. Und die grausame Tat des Killers reißt alte Wunden wieder auf, die Eve seit ihrer Kindheit um jeden Preis vergessen möchte …

Meine Einschätzung:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole ;-)… Wenn mir der Sinn nach einem guten Thriller in futuristischer Umgebung, mit einer toughen Ermittlerin steht, dann hole ich eine weitere Folge von Eve Dallas vom SuB und werde nur selten enttäuscht.
Obwohl die Autorin die Mörder recht früh ins Spiel bringt, tut das der Spannung aus meiner Sicht keinen Abbruch. Es gibt herrlich witzige Szenen, aber auch rührende und traurige.
Neulich wurde ich in einem TAG nach meinem Lieblingshelden gefragt. Da hätte ich natürlich auch Rourke nennen können, der einfach unglaublich toll, klasse, süß, witzig, stürmisch, intelligent, fürsorglich, beschützend, frech, niedlich, …. ist. *grins*

Mein Fazit:
Auch der 13. Band der Eve Dallas Serie ist spannend, unterhaltsam und lesenswert.

Robb, J.D.: Symphonie des Todes


Genre: Thriller, Sci-Fi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Kurzbeschreibung:
In einem New Yorker Luxushotel wird ein Zimmermädchen brutal ermordet. Unter Verdacht: Der Profikiller Yost. Doch wer heuert einen Killer für eine harmlose Angestellte an?
+++Der Tatort+++
Die Suite 4602 im luxuriösen Palace Hotel in New York City.
+++Das Mordopfer+++
Darlene French, ein Zimmermädchen.
+++Die Tatwaffe+++
Ein dünner Silberdraht.
+++Der Tatverdächtige+++
Sylvester Yost, ein Profikiller.
+++Sein Markenzeichen+++
Er hört Musik, wenn er mordet.
+++Die Ermittlerin+++
Lieutenant Eve Dallas und ihr 12. Fall.

Meine Einschätzung:
Wenn ich einen soliden Thriller mit sympathischen Charakteren und ein wenig High-Tec lesen will, dann greife ich zur Eve-Dallas-Serie und bin auf der sicheren Seite. So eine „endlos“-Serie zu lesen mag manchen Menschen merkwürdig vorkommen, aber für mich gehören die Figuren sozusagen zur „Lese-Familie“, man kennt sich gut und mag sich und jedes Wiedersehen ist so, als hätte man sich erst gestern gesehen ;-).

Mein Fazit:

Wieder ein solider Thriller von Nora Roberts, den sie unter dem Pseudonym J.D.Robb geschrieben hat. (Ungedingt in der richtigen Reihenfolge lesen!)

Rose, Karen: Feuer

Genre: Thriller, Ladythriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…

Meine Einschätzung:
Nachdem ich einige miese Rezis zufällig bei amazon gelesen habe, muß ich mich doch wundern. Wer Karen Rose zur Hand nimmt, der sollte wissen, auf was er sich einläßt/freut! Zwei sympathische Charaktere treffen aufeinander und verlieben sich. Es gibt jede Menge Hindernisse, traumatische Ereignisse in der Vergangenheit und Bösewichte, die das Glück vereiteln wollen. Eingebettet sind die zwei in eine große, liebevolle Familie mit zahlreichen Freunden, die für die ihren im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer gehen würden. Und dann gibt es natürlich noch den Kriminalfall (gerne mit Serienkillerfunktion ;-)), den es zu lösen gilt und der auf jeden Fall spannend, grausam und blutig enden wird.
So, und wer solche Geschichten mag, der wird „Feuer“ lieben.

Mein Fazit:
Mit „Feuer“ hat Karen Rose wieder einen (Lady-)Thriller hingelegt, der mir eine schlaflose Nacht beschert hat.

Rose, Karen: Eiskalt ist die Zärtlichkeit

Genre: Thriller
Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Perfekt spielt Grace Winters die glückliche Ehefrau – doch in Wahrheit ist ihr Leben die Hölle. Ihr Ehemann Robb ist ein unberechenbarer Psychopath. Schließlich setzt die junge Frau alles auf eine Karte: Sie täuscht ihren eigenen Tod vor, um endlich frei zu sein. Und der Plan geht zunächst auch auf. Doch während Grace sich in ihrem neuen Leben einrichtet und sich schließlich sogar einer neuen Liebe zu öffnen wagt, hat Robb ihre Spur aufgenommen. Er will sich zurückholen, was ihm gehört!»So packend wie eine kalte Hand im Nacken – und doch zugleich auch eine bewegende Liebesgeschichte.« Publishers Weekly

Meine Einschätzung:
Puuuh, diese Geschichte war nur schwer zu ertragen. Ein sadistischer, brutaler Ehemann, der seine Frau und seine Geliebten quält und unterjocht und schließlich die letzte Schwelle übertritt und mordet. Grace entkommt dieser Hölle nur knapp, taucht unter und baut sich ein neues Leben auf und ich habe teilweise mit Gänsehaut verfolgt, wie ihr der Mann immer, immer näher kommt. Es ist eine äußerst spannende Geschichte! Ich mochte nur den jährzornigen Max, die neue Liebe in Grace Leben, nicht so gerne. Da hat Karen Rose schon sympatischere Männerfiguren erschaffen ;-).
Alle Thriller von Karen Rose, die ich bisher gelesen habe, sind locker miteinander verknüpft, aber auch einzeln gut lesbar.

Mein Fazit:
Ein sehr, sehr spannender Thriller von Karen Rose.

Rose, Karen: Des Todes liebste Beute

Genre: Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Kurzbeschreibung:
Staatsanwältin Kristen Mayhew hat einen Verehrer. Er bezeichnet sich selbst als ihren ergebenen Diener – und schickt ihr regelmäßig Fotos seiner grausam zugerichteten Opfer. Es sind alles Verbrecher, gegen die Kristen vor Gericht keine Verurteilung durchsetzen konnte. Als der selbst ernannte Rächer auch den Sohn eines Mafiapaten auf seine Todesliste setzt, ist Kristen in Gefahr. Denn nun hetzt die Mafia ihre Killer auf sie. Detective Abe Reagan, der in der Mordserie ermittelt, schwört, alles daranzusetzen, die schöne Staatsanwältin zu schützen …

Mein Fazit:
Ein spannender Thriller nach bewährtem Muster, allerdings etwas durchsichtig. Die Charaktere sind sehr sympathisch, deshalb hat mir das Lesen Spaß gemacht.

Roberts, Nora: Im Schatten der Wälder

Genre: Ladythriller

Kurzbeschreibung:
Rot wie die Liebe. Rot wie die Wut. Rot wie der Tod.
Fiona Bristow lebt als Hundetrainerin und Mitglied einer Hunderettungsstaffel auf der idyllischen Orcas Island vor der Küste Seattles. Keiner weiß, dass die Insel Fionas Refugium ist, um einen Albtraum zu vergessen. Sie ist die einzige Überlebende eines Serienkillers, der junge Frauen mit einem roten Schal erwürgte und auch Fionas Verlobten ermordete.
Mit Fionas Ruhe ist es vorbei, als der knurrige Künstler Simon mit seinem Hund Jaw in ihr Leben stolpert. Simon wollte nie einen Welpen, und definitiv will er keine Frau. Als Fiona mit Jaw trainiert und Simon lernt, sowohl Hund als auch Trainerin mehr und mehr zu schätzen, bricht die Vergangenheit in Fionas Leben ein. Fionas Verfolger sitzt im Gefängnis, aber eines ist klar: Er hat einen Schüler, draußen in den Wäldern von Orcas, der nur ein Ziel hat – den roten Schal um den Hals der Frau zu schlingen, die damals entkommen ist …

Meine Einschätzung:
Ganz unterhaltsam, die Geschichte, allerdings hatte sie in meinen Augen einige Längen und der Thrilleranteil war doch eher niedrig. Dafür spielte die Entwicklung der Beziehung von Fiona und Simon sowie die Beschreibung von Fionas Job als Hundetrainerin eine große Rolle. Die Charaktere beider Protas sind kantig und liebenswert und wenn man sich für Hunde interessiert, dann hat man einen unterhaltsamen Roman in der Hand.

Mein Fazit:
Als Thriller doch etwas langweilig, aber für Freundinnen romantischer Liebesgeschichten, die dazu noch Hunde mögen wird gute Unterhaltung geboten.

Garwood, Julie: Schattentanz

Genre: Lady-Thriller

Teil 6 einer Serie
Teil 5: Sanft sollst Du brennen
Teil 4: Mord nach Liste
Teil 3: Ein mörderisches Geschäft
Teil 2: Gnade
Teil 1: Zum Sterben schön

Klappentext:
Um die Geschichte ihrer Familie zu erforschen, besucht Jordan Buchanan den Historiker Professor MacKenna. Kaum hat sie den ersten Teil seiner Aufzeichungen kopiert, wird MacKenna ermordet. Jordan findet seine Leiche im Kofferaum ihres Autos. Die Einwohner der Kleinstadt verhalten sich merkwürdig und der Sheriff scheint Jordan für die Hauptverdächtige zu halten. Hilfe bekommt Jordan von dem FBI-Agenten Noah Claybourne und gegen ihren Willen fühlt sie bald mehr als Dankbarkeit für den notorischen Frauenheld. Aber der Mörder hat jetzt Jordan im Visier …

Meine Einschätzung:
Das Wiedersehen von liebgewonnenen Figuren und der spritzige Schreibstil von Julie Garwood sind der Grund, warum ich diese Ladythriller voller Klischees doch gerne lese.

Mein Fazit:
Lesejunkfood 😉

PS: Interessanterweise sind die beiden Thriller „Schattentanz und „Sanft sollst Du brennen“ die am meisten aufgerufenen Artikel meines Blogs. Es scheint ja eine Menge Garwood-Fans da draußen zu geben, deren Begeisterung ich natürlich teile. Leider waren meine Recherchen bisher erfolglos, was das Erscheinen in deutscher Sprache der beiden fehlenden Bände aus der Buchanan-Reihe betrifft. Bei Weltbild konnte ich bisher nichts darüber herausfinden. Ich bleibe aber dran, versprochen.

Garwood, Julie: Sanft sollst Du brennen

Genre: Lady-Thriller
Teil 5 einer Serie
Teil 4: Mord nach Liste
Teil 3: Ein mörderisches Geschäft
Teil 2: Gnade
Teil 1: Zum Sterben schön

Klappentext:
Kate MacKenna scheint plötzlich immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. In ihrer Umgebung häufen sich Bombenexplosionen und Brandanschläge. Die attraktive und warmherzige junge Frau kann sich nicht vorstellen, dass diese Angriffe ihr selber gelten. Ihre beste Freundin Jordan ist anderer Ansicht und bittet ihren Bruder Dylan um Unterstützung. Der charmante Polizist hat einen Ruf als Frauenheld, weswegen er Kate schon immer suspekt war …

Meine Einschätzung:
Hm, ich habe doch glatt schon vergessen, wer der Täter ist und sein Motiv ist mir auch entfallen. Was in Erinnerung bleibt, ist eine sympathische, etwas schusselige Heldin, ein anbetungswürdiger Held und einige sehr witzige Szenen.

Mein Fazit:
Spannendes, witziges Lese-Junkfood mit garantiertem Happy-End.

Parrish, Leslie: Was kostet der Tod?

Genre: Thriller

Teil 1 einer Serie

Klappentext:
Er tötet seine Opfer mit Messerstichen, er begräbt sie lebendig, er zerstückelt sie – und dabei filmt er seine Taten und veröffentlich die Videos im Internet. Die Spuren führen den FBI-Agenten Dean Taggert in die Kleinstadt Hope Valley, wo hinter einer idyllischen Fassade das Grauen lauert. zusammen mit der attraktiven Polizistin Stacey Rhodes versucht Dean alles, um den nächsten Mord zu verhindern…

Meine Einschätzung:
Die Geschichte braucht eine ganze Weile, bis sie an Fahrt gewinnt, dafür erfährt man viel über Stacey und Dean, die beiden Ermittler. Ich würde jetzt nicht sagen, daß das der beste Thriller ist, den ich in letzter Zeit gelesen habe, aber das Team der „Black Cats“, einer Sondereinheit des FBI zur Bekämpfung von Verbrechen, die mit dem Internet in Verbindung stehen, hat Potenzial. Die Autorin (die auch Liros schreibt) räumt der Liebesgeschichte viel Raum ein, weshalb man die Serie sicher in die Kategorie Lady-Thriller einreihen kann.
Ich werde die Folgebände sicher lesen …

Mein Fazit:
Unterhaltsamer, spannender Thriller mit sympathischen Ermittlern …

St. Claire, Roxanne: Bullet Catcher – Alex (1)

Genre: Romantic Thrill???

Klappentext:
Privatdetektivin Jasmine Adams soll eigentlich nur für ein paar Tage den Platz ihrer Zwillingsschwester einnehmen, während die Nachrichtensprecherin einer heißen Story nachgeht. Doch schnell wird das Verwirrspiel zu tödlichem Ernst. Jasmine gerät in das Visier eines Mörders, und nur der attraktive Bodyguard Alex Romero steht zwischen ihr und dem Tod …

Meine Einschätzung:
Sehr schöner Auftakt zu einer neuen Serie bei Lyx. Die Geschichte ist eine Mischung aus Miami Vice, Bodyguard und Drei Engel für Charlie, also SEHR amerikanisch, aber äußerst unterhaltsam. Jasmine ist eine starke, mutige Frau, die sich auch von den Alpha-Männern nicht so leicht unterkriegen läßt. Alex mit seiner kubanischen Herkunft ist natürlich anschmachtenswert, wenn er sich für meinen Geschmack auch allzu leicht von Jasmine um den Finger wickeln läßt. Der Showdown auf dem Meer ist klasse, die Geschichte spannend und was man so nebenher über die Kollegen von Alex und seine Chefin erfährt, macht Lust auf die weiteren Bände.

Mein Fazit:
Spannende Unterhaltung made in the USA.

Rose, Karen: Todesstoss

Genre: Thriller

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Teil 2: Das Lächeln deines Mörders
Teil 3: Des Todes liebste Beute
Teil 4: Der Rache süßer Klang
Teil 5: Nie wirst Du entkommen
Teil 6: Heiß glüht mein Hass
Teil 7: Todesschrei
Teil 8: Todesbräute
Teil 9: Todesspiele
Teil 10: Todesstoß
Teil 11: Feuer
Teil 12: Todesherz
Teil 13: Todeskleid
Teil 14: Todeskind
Teil 15: Todesschuß

Klappentext:
Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen: Sie studiert Psychologie und ist Leiterin eines Forschungsprojekts. Als sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will …

Meine Einschätzung:
Superspannend, sehr grausam, sympathische Charaktere. Eve ist eine unglaublich starke Frau, die sich ihren Ängsten stellt, obwohl sie unvorstellbare Grausamkeiten erleben mußte. Ich konnte sie einfach nur bewundern. Noah paßt wunderbar zu ihr. Ich konnte das Buch kaum weglegen.
Nachdem ich die „Todestrilogie“ von der Autorin gelesen habe, werde ich nun sicher auch die anderen Thriller von ihr lesen.

Mein Fazit:
Superspannende Unterhaltung mit Suchtfaktor!

Robb, J.D.: Rendevous mit einem Mörder


Genre: Sci-Fi, Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Klappentext:
In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

Meine Einschätzung:
Diese Krimiserie spielt irgendwann in einer potentiellen Zukunft in den Vereinigten Staaten. Eve Dallas, die als Kind verletzt und traumatisiert auf der Straße gefunden wird, hat ihr Leben voll und ganz der Polizeiarbeit verschrieben. Sie ist eine unabhängige, selbstbewußte Frau, die sich keine Schwächen erlaubt und emotionale Bindungen meidet. Sie leitet die Ermittlungen in drei grausamen Mordfällen an Prostituierten, bei denen der Mörder auch sie selbst ins Visier nimmt. Im Rahmen dieser Ermittlungen lernt sie den überaus reichen, aber mysteriösen Unternehmer Roark kennen, der in die Geschehnisse verwickelt zu sein scheint. Obwohl er sie umwirbt und kunstvoll verführt, kann und will sie sich nicht auf eine tiefere Beziehung mit ihm einlassen. Die Beziehung zu ihm führt natürlich zu Konflikten mit ihrer Arbeit. Nachdem sie endlich Vertrauen zu Roark fasst, gelingt es ihr mit seiner Hilfe, die Morde aufzuklären.
Ich mag Eve und Roark sehr. Eve ist eine starke Heldin mit Tiefgang und Roark ist wirklich ein Mann zum Verlieben.
Der Krimiplot ist sehr spannend und hat mich nicht losgelassen.
Besonders witzig und interessant finde ich die Zukunft, die die Autorin schildert. Neben technischen Details (die Original-Ausgabe erschien 1995, da konnte die Autorin sich vielleicht noch nicht vorstellen, daß zukünftig die Daten per Mini-USB-Stick getauscht werden und Disketten abgemeldet sind) wie Telelinks (Bildtelefon), fliegenden Autos und Bussen als Verkehrsmitteln, Besiedlung ferner Planeten, Marskolonien, Weltraumkasinos, beschreibt sie eine Gesellschaft, die viele Probleme unserer Zeit überwunden hat, aber keineswegs eine schöne, heile Welt ist.

Fazit:
Wer spannende Krimiplots gewürzt mit Sci-Fi-Elementen und einer Prise Liebe mag, der wird diese Serie lieben.

Von mir gibt es glatte 10 von 10 Punkten

Robb, J.D.: Bis in den Tod


Genre: Sci-Fi-Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Klappentext:

Sie alle sterben mit einem Lächeln im Gesicht. Doch die offensichtlichen Selbstmorde erwecken Zweifel in der gewieften Polizeibeamtin Eve Dallas. Durch ihre hartnäckigen Recherchen stößt sie auf ein geheimnisvolles virtuelles Spiel, das in einer der Firmen ihres angeblich unwissenden Ehemannes Roarke hergestellt wird und das die Welt unterwerfen soll. Unversehens wird Eve in einen teuflischen Machtkampf hineingezogen, dessen Mittelpunkt ihr Mann Roarke darstellt – und bei dem es nur einen Sieger geben kann …

Meine Einschätzung:
Ziemlich heftig aber gut. Abzug gibt es für DIE heftige Szene, die schon hart an der Grenze des Erträglichen war.

8 von 10 Punkten

Robb, J.D.: Eine mörderische Hochzeit


Genre: Sci-fi, Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Klappentext:
Ihre beste Freundin wird des Mordes an einer der schönsten Frauen der Welt verdächtigt – und Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Polizei, nimmt die Ermittlungen auf. Gemeinsam mit ihrem mächtigen Freund Roarke schleust sie sich ein in die Welt der Reichen und Schönen, stochert im Sumpf der Besessenheit nach Ruhm und ewiger Jugend. Eve stößt auf die Spur von bisher unbekannten Designer-Drogen, die absolut süchtig machen und zu jedem Verbrechen befähigen. Jetzt droht Eve von allen Seiten Gefahr…

Meine Einschätzung:
Keine Zeit für lange Rezi…
Großartig, spannend, witzig, genau mein Fall.

10 von 10 Punkten

Robb, J.D.: Tödliche Küsse


Genre: Sci-Fi-Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 33: In Rache entflammt (erscheint im Mai 2017)
Teil 32: Verrat aus Leidenschaft
Teil 31: Mörderische Hingabe
Teil 30: Sündiges Spiel
Teil 29: Süßer Ruf des Todes
Teil 28: Tödliche Verehrung
Teil 27: Im Namen des Todes
Teil 26: Ein sündiges Alibi
Teil 25: Mörderische Sehnsucht
Teil 24: Sanft kommt der Tod
Teil 23: In Liebe und Tod
Teil 22: Stirb, Schätzchen, stirb
Teil 21: Stich ins Herz
Teil 20: In den Armen der Nacht
Teil 19: Tanz mit dem Tod
Teil 18: Im Tode vereint
Teil 17: Das Herz des Mörders
Teil 16: Der Hauch des Böse
Teil 15: Tödliche Unschuld
Teil 14: Einladung zum Mord
Teil 13: Das Lächeln des Killers
Teil 12: Symphonie des Todes
Teil 11: Sündige Rache
Teil 10: Spiel mit dem Mörder
Teil 9: Feuriger Verehrer
Teil 8: Der Tod ist mein
Teil 7: Liebesnacht mit einem Mörder
Teil 6: Mord ist ihre Leidenschaft
Teil 5: Der Kuss des Killers
Teil 4: Bis in den Tod
Teil 3: Eine mörderische Hochzeit
Teil 2: Tödliche Küsse
Teil 1: Rendevous mit einem Mörder

Klappentext:
Ihr glamouröses Leben war Stadtgespräch, jetzt sind die beiden schönen jungen Frauen tot – ermordet. Die lange Liste der Verdächtigen beschert der ermittelnden Polizeibeamtin Eve Dallas vor allem einen Namen: Roarke. Einen der mächtigsten Männer der Welt – und ihr Liebhaber! Langsam kreist Eve Dallas den Täter ein, doch werden ihre Erkenntnisse immer beunruhigender – und bedrochen bald nicht nur ihr eigenes Leben …

Meine Einschätzung:
Auch der zweite Teil der Eve-Dallas-Reihe hat mich begeistert. Während Eve mit komplizierten Ermittlungen des Mordes an einer Staatsanwältin beschäftigt ist, wird ihre Beziehung zu Roarke auf sein Drängen hin intensiver. Als sie sich weigert, bei ihm einzuziehen und ihn obendrein mit dem Mord in Verbindung bringt, kommt es zum Bruch zwischen den beiden. Weitere Frauenmorde halten Eve in Atem und wie es mit den beiden weitergeht, müßt Ihr schon selbst lesen 😉
Wenn ich auch relativ schnell die Idee hatte, wer hinter den Morgen steckt, war der Krimiplot doch spannend und ich mag einfach die Charaktere und die schnuckeligen, romantischen Szenen, die so schön überraschend in einem Sci-Fi-Krimi-Plot sind.
Von mir gibt es wiederum
10 von 10 Punkten