Adler-Olsen, Jussi: Erwartung


Genre: Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Erbarmen
Teil 2: Schändung
Teil 3: Erlösung
Teil 4: Verachtung
Teil 5: Erwartung
Teil 6: Verheißung
Teil 7: Selfies


Kurzbeschreibung:

Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche … Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt– und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.

Meine Einschätzung:

Ein nachdenkliches hmmm von mir.
„Erwartung“ ist kein Krimi, der mich atemlos von Seite zu Seite hat hecheln lassen, wie das z.B. bei „Erbarmen“ der Fall war. Dieses Mal hat mich die Geschichte des jungen Marco, der natürlich ein wirklich trauriges Schicksal hat, auch nicht so berührt wie z.B. „Erlösung“. Hm.
Außerdem komme ich mit dem Ende, dass sich Herr Adler-Olsen ausgedacht hat, auch nicht recht klar. Für meinen Geschmack sind seine Lösungen ein wenig „märchenhaft“. Nach dem Motto „Was scheren mich Recht und Gesetz?“ verfährt er nach seinem ganz eigenen Gerechtigkeitsempfinden.
Das klingt jetzt so, als hätte mir „Erwartung“ nicht gefallen, aber trotz aller Kritik, die ich habe, habe ich den Krimi über weite Strecken mit großem Vergnügen gelesen, was an den überaus interessanten Protagonisten Assad, Rose, Carl, Lisbeth, Mika und wie sie alle heißen, liegt. Und genau aus diesem Grund freue ich mich auch schon auf die Fortsetzung und ein Wiederlesen mit diesen liebgewonnenen Figuren.

Mein Fazit:
„Erwartung“ ist ein klein wenig hinter meinen persönlichen Erwartungen zurück geblieben. Trotzdem ist auch dieser Krimi des dänischen Autors ein Lesespaß.

4 thoughts on “Adler-Olsen, Jussi: Erwartung

  1. Da ich das Buch vor wenigen Tagen geschenkt bekam, kommt Deine Rezension gerade passend. Obwohl sie nicht euphorisch klingt, sondern sich das Buch eher nach einem stilleren Vergnügen anhört, will ich mich jetzt doch mal durch die Reihe weiter vorarbeiten zu diesem Band. Leider hab ich bis jetzt nur den 1. Teil gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.