Bogdan, Isabel: Sachen machen – Was ich schon immer tun wollte

Genre: Sachbuch???

Kurzbeschreibung:
Was wollten Sie schon immer mal tun? Wer macht denn so was? Isabel Bogdan macht so was. Sie blamiert sich im Rhönrad, wohnt der Schlachtung eines Schweins bei, staunt auf ­einer Esoterikmesse, spielt Pingpong mit Punks, besichtigt einen Darm, schlüpft in eine Fett-weg-Hose und schüttelt ihr Haar beim Heavy- Metal-Festival in Wacken. Klingt nach einem großen Spaß? Ist es auch. 43-mal. Und wenn Sie das alles gelesen haben, wollen Sie plötzlich selbst Sachen machen. Wetten?

Meine Einschätzung:

In diesem Buch faßt die Autorin ihre Beiträge für ein Onlinemagazin zusammen und die sind wirklich witzig, informativ, unterhaltsam und schräg. Sie schreibt in einem lockeren, manchmal schon schnodderigen Tonfall, mit einer großen Prise Selbstironie, immer offen dafür, die eigene, eventuelle vorgefaßte Meinung nach dem Erlebnis zu revidieren.
Mir jedenfalls ist die Autorin ungeheuer sympathisch und ich habe Tränen gelacht, als sie Tischtennis mit den Punks gespielt hat oder sich unter die Wacken-Freaks gemischt hat. Großartig. Inspirierend. Unterhaltsam.

Mein Fazit:
Aus dem Alltag ausbrechen, sich Sachen trauen, die man noch nie gemacht hat, Abenteuer erleben, ungewöhnliche Menschen kennenlernen? Isabel Bogdan hat dazu eine wunderbare Anleitung/Erfahrungsbericht geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.