Austen, Jane: Stolz und Vorurteil


Genre: Roman, historisch

Kurzbeschreibung:
„Stolz und Vorurteil“ erzählt von den Mühen der Familie Bennet, fünf Töchter standesgemäß unter die Haube zu bringen. Auf der Suche nach passenden Heiratskandidaten betreten die jungen Frauen einen knallharten Heiratsmarkt, der nicht nach Gefühlen, sondern nur nach wirtschaftlichem Wert fragt.

Meine Einschätzung:
Nachdem ich „Im Hause Longbourn“ fertig gelesen hatte, mußte ich zwangsläufig auch „Stolz und Vorurteil“ lesen. Das ging gar nicht anders :-). Und tatsächlich, die Dienstboten kommen eigentlich überhaupt nicht vor. Ziemlich versnobt, oder? ;-).
Trotzdem habe ich die Geschichte von Lizzy und Darcy wieder mit großem Vergnügen gelesen. Die Dialoge sind herrlich, die Sprache so elegant, die Geschichte so liebenswert – herrlich und auch nach 200 Jahren unterhaltsam.

Mein Fazit:
„Stolz und Vorurteil“ ist DER Liebesroman (Liro) und ich werde ihn sicher noch häufiger lesen oder in den Verfilmungen bestaunen. Ein absoluter Klassiker, der für mich seinen Reiz nicht verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.