Über mich

Meine lieben Bücherfreunde und Bücherfreundinnen!

Ich bin keine Germanistin und ich verfasse keine professionellen Rezensionen über Bücher. Das kann ich gar nicht.
In einem sehr schönen Buch, das ich gelesen habe, habe ich nun endlich ein Zitat gefunden, das mir aus dem Herzen spricht:

„Ich bin kein Kritiker. Ich lese mit dem Herzen. Und wenn das schlägt, gefällt mir das Buch. Sonst werfe ich es in die Ecke.“
Victoria Wolff – Das weiße Abendkleid

Genaugenommen muß mich ein Buch schon sehr langweilen oder ich muß es wirklich absolut gräßlich finden, bevor ich es in die Ecke pfeffere und es abbreche. 😉

Ich lese gerne, schon immer und ich lese viel, sozusagen jede freie Minute, die ich entbehren kann. Und irgendwann habe ich den Überblick über die Bücher verloren, die ich gelesen habe und kaufte mir Bücher, die ich schon vor Jahren gelesen hatte. Dieses Durcheinander ging mir natürlich irgendwann auf den Wecker. Dann probierte ich ein supertolles Bibliotheksprogramm aus und fing an, meinen Bestand zu katagolisieren, nur um bei Buch Nr. 101 und zu merken, daß es sich doch manchmal lohnt, das Kleingedruckte zu lesen. Die kostenlose Version konnte nur 100 Bücher aufnehmen….. Das Projekt gab ich also auf.

Um meinen gelesenen Büchern nun „Herr zu werden“, begann ich, handgeschriebene Listen in meinen Kalendern zu führen. Das war mir aber auf die Dauer zu mühsam und auch nicht wirklich übersichtlich, aber dann kam mir die rettende Idee!
Seit mehr als sieben Jahren nun kommentiere ich die Bücher, die ich gelesen habe und liste sie in einem Blog auf.
Das hat sich aus meiner Sicht wirklich bewährt, denn so behalte ich den Überblick über die zahlreichen Serien, die ich lese und wenn ich meine Gedanken zu einem Buch auch nur kurz formuliert habe, dann vergesse ich es nicht so schnell. Außerdem finde ich die Suchfunktion klasse, mit der ich nach Stichworten, Autoren oder Titeln suchen kann.

Wer diesen Blog leichtsinnigerweise und wohlgemerkt AUF EIGENE GEFAHR verfolgt, wird merken, daß mein Lesegeschmack – ääääähhhhhh – sehr trivial ist.
Sorry!
Also, alle intellektuellen Lichtgestalten lesen bitte das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung oder sonstwo mit und lassen mich in Ruh!!!!

Allen anderen, die hier gelandet sind, wünsche ich viel Spaß beim Stöbern. Vielleicht entdeckt Ihr ja einen Buchtipp, der Euren Geschmack trifft.

Ich liebe Fantasy-Romane, Krimis, Thriller, Kinderbücher, Märchenbücher und Liros!!!
Für die Unwissenden: Liros = Liebesromane

Eure leseratteffm

PS: In der letzten Zeit habe ich mir so meine Gedanken zum Rezensieren gemacht. Ich rezensiere auf jeden Fall nicht, sondern ich schreibe meine ganz persönlichen, vollkommen subjektiven Gefühle und Meinungen zu einem Buch. Mir sind die Regeln, wie eine gute, professionelle Rezension auszusehen hat, durchaus bekannt, aber dieser Grad an Professionalität war eigentlich nie mein Ziel und wird es auch nicht werden. Wenn ich Rezensionen anderer Blogger lese, erwische ich mich oft dabei, nur das Fazit oder den letzten Absatz zu lesen, weil mir die Inhaltsangaben und Textanalysen zu lang sind und ich nicht schon vorab zu viel von der Geschichte erfahren möchte. Und deshalb sind meine Buchbesprechungen auch meisten kurz und knapp.

PPS: Ich bin übrigens völlig unabhängig, d.h. ich kaufe meine Bücher höchstselbst oder leihe sie mir aus. 😉
Rezensionsexemplare verschiedener Verlage fordere ich prinzipiell nicht an. Mir reicht mein selbstfabrizierter SuB völlig aus, da muß ich mich nicht noch von zugesendeten Büchern unter Druck setzen lassen :-).

PPPS: Da ich aber durchaus Freude daran habe, „junge“ Autoren und kleine, feine, nette Verlage zu unterstützen, stehe ich deren Anfragen nach Buchrezensionen auf meinem Blog nicht grundsätzlich negativ gegenüber. Wenn das Thema paßt, die Anfrage persönlich und nett formuliert ist und ich Zeit und Lust habe, dann bespreche ich auch mal ein Buch, das mir zugesendet wurde.
Kleiner Hinweis, da ich jetzt schon mehrfach von „jungen“, aufstrebenden Autorinnen und Autoren angeschrieben wurde: Ich habe keinen ebook-Reader und ich habe auch nicht vor, mir einen zu kaufen. Seid mir nicht böse, aber an Ebook-Rezi-Exemplaren habe ich aus diesem Grund kein Interesse.

PPPPS: Hm, vielleicht fehlen ja doch noch ein paar persönliche Detailinfos? Ich bin 49 Jahre (puuuuuhhhhh) und lebe mit meiner Familie in Frankfurt am Main. Meine Töchter sind 16 und 18 Jahre alt (noch) und auch echte Leseratten. Da ich gerne auf dem Laufenden bin, was meine Biester so treiben, lese ich also auch das ein oder andere Jugend/Mädchenbuch zwischendurch. Mein armer Göga macht sich gerne über meine Liros lustig (das sei ihm gegönnt), freut sich aber über die Krimis und Thriller, die auf seinem Nachttisch landen (und selbstverständlich von mir ausgesucht und geprüft wurden ;-)). „Schatz, was soll ich jetzt lesen?“

PPPPS: Ich bin beim amazon-partnerprogramm angemeldet, aber nicht um damit Geld zu verdienen, sondern damit ich legal die Cover verwenden darf.
PPPPPS: Mein neues Statistik-Analyse-Plugin verwendet Cookies. Wer meine Seite besucht, sollte damit einverstanden sein. Ich möchte aber betonen, dass ich Eure Daten nur zu meiner persönlichen Information verwende.

Lesefreudige Grüße
Eure leseratteffm

4 thoughts on “Über mich

  1. Ich werde die nächsten Tage meinen ersten Roman veröffentlichen und würde mich freuen, wenn ich dir mein Buch zukommen lassen könnte. Vielleicht hast du ja Lust reinzulesen.
    Es handelt sich hierbei um einen Liebesroman der heitern Art. Titel „Holunderküsschen“
    Zumindest haben wir was unsere Seite anbelangt den gleichen Themengechmack …:-))
    Würde mich über eine kurze Antwort freuen.
    Gruß von einer Leseratte zur Anderen

  2. Ich bin auch ein Fan von kurzen Meinungsäußerungen zu einem Buch und mache es so wie Du: wenn der Text zu lang ist und die Gefahr besteht, dass das zu theoretisch ist oder zuviel verraten wird, lese ich nur das Fazit. 🙂 Und das reicht dann meinstens auch.
    LG Gabi

  3. Hallo, liebe leseratteffm 🙂
    Ich habe schon gelesen, dass du ja sehr vielseitig liest.
    Eigentlich wollte ich dir ja vorschlagen, vlt. meinen ersten Thriller als E-Book zu lesen,
    aber du hast ja geschrieben, dass du keinen E-Reader hast.
    Zum Glück veröffentliche ich meinen ersten Thriller bald als Buch, also passt das ja gut zu deinen Lesegewohnheiten.
    Dazu muss ich sagen, dass es sich um einen Erotikthriller handelt.
    Falls das nicht so deine Sparte ist, kein Problem – falls doch, umso besser 😉
    Es handelt sich dabei um 010. Genie & Mörder von Lara-Lee Langston.
    Ab dem Wochenende auch als Printversion.
    LG,
    Lara-Lee

    • Hallo Lara-Lee!
      Hm, also Erotik-Thriller sind auf meiner Wunschleseliste eher weit unten, was daran liegt, dass mir die aktuell gehypten Erotik-Romane so überhaupt nicht gefallen. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit Deinem Buch und viele, viele begeisterte Leser!
      Viele Grüße
      leseratteffm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.