Galbraith, Robert: Das strömende Grab (7)

Das strömende Grab

Genre: Krimi, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Der Ruf des Kuckucks
Teil 2: Der Seidenspinner
Teil 3: Die Ernte des Bösen
Teil 4: Weisser Tod
Teil 5: Böses Blut
Teil 6: Das tiefschwarze Herz
Teil 7: Das strömende Grab

Kurzbeschreibung:
Cormoran Strike wird von einem besorgten Vater kontaktiert, dessen Sohn Will sich im ländlichen Norfolk einer undurchsichtigen Glaubensgemeinschaft angeschlossen hat. Die Universal Humanitarian Church ist nach außen hin eine friedfertige Organisation, die sich für eine bessere Welt einsetzt. Doch Strike entdeckt bald, dass unter der harmlosen Oberfläche böse Machenschaften und unerklärte Todesfälle lauern. Um Will zu retten, reist Strikes Geschäftspartnerin Robin Ellacott nach Norfolk, um sich der Sekte anzuschließen und inkognito unter den Mitgliedern zu leben. Doch sie ist nicht auf die Gefahren vorbereitet, die sie dort erwarten, geschweige denn auf den Preis, den sie wird zahlen müssen …

Meine Einschätzung:
Kennt Ihr das? Wenn Euch eine Hörbuchgeschichte so fesselt, dass Ihr im Auto sitzen bleibt, um weiterzuhören, obwohl Ihr längst am Ziel seid?
So ging es mir mit dem siebten Teil der Cormoran Strike Serie. Wie gewohnt, erzählt die Autorin ihren Krimi ausführlich und intensiv. 33 Hörbuchstunden sind eine Hausnummer.
Aber die Geschichte ist unglaublich spannend. Cormoran und Robin ermitteln in einer Sekte. Wie diese pseudokirchliche Gemeinschaft funktioniert, wie die Mitglieder einer Gehirnwäsche unterzogen werden, wie schwer das Aussteigen wird, beschreibt die Autorin absolut eindrucksvoll und glaubwürdig. Am meisten hat mich beeindruckt, wie sie ein extra Vokabular erfunden hat, dass in der Sekte verwendet wird. Das war sehr überzeugend.
Zur Handlung schreibe ich lieber nichts, zu groß ist die Spoilergefahr, aber ich verrate Euch, dass es einige Schrecksekunden gab und tragische Ereignisse.
Außerdem durfte ich erleichtert lesen, dass sich Cormoran endlich seiner Gesundheit widmet und es nicht wieder seitenlange Beschreibungen seiner Probleme mit dem Bein gibt, die mit einem vernünftigen Umgang lösbar gewesen wären.
Gelesen wird das Hörbuch wieder von Dietmar Wunder. Einfach nur großartig!

Mein Fazit:
Ein super spannender Krimi, in dem es um eine Sekte und ihre fiesen Machenschaften geht.

Schwab, V.E.: Vier Farben der Magie (1)

Genre: Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Vier Farben der Magie
Teil 2: Die Verzauberung der Schatten
Teil 3: Die Beschwörung des Lichts

Kurzbeschreibung:
Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt.
Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm …

Meine Einschätzung:
Die Autorin entwirft eine einzigartige Welt, d.h. eigentlich sind es vier Parallelwelten, in denen es unterschiedlich viel Magie gibt.
Die Hauptfigur Kell ist als einer von wenigen in der Lage, zwischen den Welten zu wechseln mit Hilfe von Blutmagie. Die Könige der vier Welten wissen von dieser Möglichkeit und den Parallelwelten und wie soll es anders ein? Die andere Welt ist doch viel besser und da zettelt man doch als König gerne mal einen Krieg an, um die Nachbarwelt zu erobern.
Die Geschichte fand ich spannend, ungewöhnlich und voller überraschender Wendungen. So ganz bin ich mit Kell, dem Weltenspringer nicht warm geworden. Er ist ein vielschichtiger, aber in meinen Augen auch etwas undurchsichtiger Charakter, den ich nicht so recht sympathisch fand. Delilah hingegen fand ich großartig. Sie schlägt sich mehr schlecht als recht durch’s Leben und gerät nur zufällig in eine Welt hinein, die ihr fremder nicht sein könnte.
Gelesen wird das Hörbuch von Peter Lontzek, den ich bisher noch nicht kannte. Ich mochte seine warme Stimme und unaufgeregte Art des Vorlesens.

Mein Fazit:
Interessanter Auftakt einer Fantasyserie, die mit einem ungewöhnlichen Weltenaufbau und überraschenden Wendungen.

Fölck, Romy: Totenweg

Totenweg

Genre: Krimi, Hörbuch

Kurzbeschreibung:
Eine junge Polizistin. Ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung.
Nichts verbindet sie – außer dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen.
Für ihn ist es ein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt. Für sie: ein Alptraum ihrer Kindheit.
Denn sie fand damals die Leiche und verbirgt seither ein furchtbares Geheimnis. Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen – bis ein weiteres Verbrechen geschieht und die Vergangenheit sie einholt …
In einer Herbstnacht wird der Vater der Polizistin Frida brutal niedergeschlagen und liegt seither im Koma. Ein Mordversuch? Sie kehrt in ihr Heimatdorf in der Elbmarsch zurück, auf den Obsthof ihrer Eltern, mit denen sie kaum Kontakt hat. Dort trifft sie auch Kriminalkommissar Haverkorn wieder. Beinahe zwanzig Jahre sind seit ihrer letzten Begegnung vergangen, seit dem Mord an Fridas bester Freundin Marit, die im alten Viehstall am Totenweg erdrosselt wurde. Der Täter wurde nie gefunden. Frida fällt die Rückkehr ins Dorf schwer: die Herbststürme, die Abgeschiedenheit, das Landleben zwischen Deichen, Marsch und Reetdachhäusern. Ihre alte Schuld scheint sie hier zu erdrücken: dass sie Marits Mörder kennt, aber niemandem davon erzählte …

Meine Einschätzung:
Ich kannte noch keinen Krimi von Romy Fölck und war gespannt. Das Setting, ein Apfelanbaubetrieb in Norddeutschland, hat mir gut gefallen, weil mich das Thema und die Gegend interessiert. Die Autorin geht zwar nicht ins Detail, was die Betriebsabläufe betrifft, aber sie beschreibt den Bauernhof und die Gegend sehr anschaulich. Ich mochte es auch, wie sie die Figuren charakterisiert. Frida ist eine interessante Persönlichkeit, die durch ein Trauma in ihrer Jugend geprägt wurde. Auch der ermittelnde Kommissar ist eine interessante Figur mit nachvollziehbaren Gedanken und Beweggründen. Die Krimihandlung ist sehr spannend und birgt einige Überraschungen. Ihr könnte gespannt sein ;-).
Was mir leider überhaupt nicht gefallen hat, war die Lesung von Michael Mendl. Ich finde, dass seine Stimme überhaupt nicht zur Geschichte passt, vor allem die Teile, die aus Sicht von Frida, einer jungen Frau, erzählt werden, haben mir überhaupt nicht gefallen. Zu behäbig, zu tief, zu männlich .. Aber das ist sicher Geschmacksache.

Mein Fazit:
Spannender, atmosphärischer Krimi.

Harper, Helen: Magic Blaze

Magicblaze

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Firebrand“:
Teil 1: Magic Sparks
Teil 2: Magic Flame
Teil 3: Magic Smoke
Teil 4: Magic Fire
Teil 5: Magic Blaze
Teil 6: ???

Kurzbeschreibung:
Das Gipfeltreffen der magischen Wesen steht kurz bevor. Im DeVane Hotel in London wollen sich Vampire, Werwölfe, Ghule, Kobolde, Druiden und Pixies treffen, um zu beraten, wie sie das Zusammenleben mit der menschlichen Bevölkerung verbessern können. Das Treffen könnte eine Chance sein, die Welt zum Guten zu verändern – und Emma Bellamy wird dabei sein. Schließlich ist sie nicht nur dafür verantwortlich, dass es überhaupt stattfindet, sondern wird auch bei einem Scheitern die Konsequenzen tragen müssen. Daher steht viel für die junge Ermittlerin auf dem Spiel. Und schneller als ihr lieb ist, muss sie sich nicht nur mit Protesten gegen das Gipfeltreffen auseinandersetzen, sondern auch mit einem mysteriösen Mord, der alles in Gefahr bringt, wofür Emma so hart gearbeitet hat.

Meine Einschätzung:
Wow, spannende Fortsetzung der Serie. Ich mag Emma und das paranormale London sehr.

Mein Fazit:
Spannende Fortsetzung der Serie. Hört doch mal rein.

Dreyer, Dan: Seelensauger (abgebrochen)

Seelensauger

Kurzbeschreibung:
Epische Schlachten und der Beginn einer magischen Reise.
›History trifft Fantasy! Interessantes, unverbrauchtes Setting, stimmiges Magiesystem, hochspannend mit starken Charakteren!«
Lysander Hardtherz, Student der Magie, wünscht sich nichts sehnlicher,
als in die Fußstapfen des großen Uffe ›Feuerwerfer‹ Rothsang zu treten.
Einst dominierte dieser letzte, große Kriegsmagus die Schlachtfelder der Welt.
Heute ist er nur noch eine Legende, ein Mythos.
Und mit ihm die Kriegsmagie in den Schatten der Vergangenheit entschwunden.
Als Lysander von einem seiner Dozenten die Aufzeichnungen des Feuerwerfers erhält, wähnt er sich auf dessen Spuren. Aber schon bald überschlagen sich die Ereignisse.
Der angehende Magus findet sich auf einer kopflosen Flucht durch ein Königreich in Aufruhr.

Meine Einschätzung:
Ich schätze, dass ich 3 Stunden durchgehalten habe, aber obwohl wirklich viele Aspekte in der Geschichte sind, die mir grundsätzlich gefallen, war mir der Anteil an detaillierten Waffen- und Schlachtenbeschreibungen zu hoch. Militärgeschichte interessiert mich einfach nicht genug.

Der Autor schreibt auch die „Nebula Convicto Chroniken“, die mir sehr, sehr gut gefallen.

Mein Fazit:
Fantasy mit einem großen Anteil Militärgeschichte – nicht mein Fall.

Buckingham, Royce: Monsteranwalt (2)

Hier sollte jetzt eigentlich der Buchcoverlink zu sehen sein. Leider klappt das im Moment nicht. Aus Gründen, die ich nicht verstehe. Sorry. Dafür.

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie „Daniel Becker“:
Teil 1: Im Zweifel für das Monster
Teil 2: Monsteranwalt

Kurzbeschreibung:
Rechtsanwalt Daniel Becker würde natürlich auch normale Menschen vor Gericht vertreten. Doch seit er sein persönliches Monster-unter-dem-Bett vor dem Gefressenwerden durch den noch monströseren Richter bewahrt hat, suchen immer skurrilere Gestalten seine Kanzlei auf. Als Daniel einen Auftrag der Bürgermeisterin von Seattle erhält, hofft er daher, endlich in der normalen Welt den Durchbruch zu schaffen. Leider ist auch ihr Anliegen übernatülicher Art. Irgendetwas versenkt Schiffe vor der Küste. Daniel ist zwar bald in der Lage, eine Lösung zu präsentieren, allerdings wäre diese unpopulär – und das Amt der Bürgermeisterin steht in diesem Jahr zur Wiederwahl…

Meine Einschätzung:
Ich hatte Lust auf Urban Fantasy, ein paar Monster und da kam die Fortsetzung der Monsteranwalt-Serie gerade recht. Ich mag die Interpretation von Matthias Lühn sehr gerne und ich mag den flappsig-ironischen Ton der Geschichte.

Mein Fazit:
Unterhaltsam, witzige Urban-Fantasy-Serie.

Barksdale, Ellen: Tod eines Schneemanns (6)

Genre: Krimi

Kurzbeschreibung:
Davon stand nichts im Testament… Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel – das ist Earlsraven. Mittendrin: das „Black Feather“. Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante – und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.
Folge 6: Tod eines Schneemanns
Weihnachten steht vor der Tür und Nathalie genießt den Winter in Earlsraven in vollen Zügen. Über den großen Schneemann, der eines Morgens auf ihrem Parkplatz steht, wundert sie sich zunächst, doch er passt einfach perfekt zum verschneiten Pub. Aber dann passiert es: Auf der vereisten Straße kommt ein Transporter ins Rutschen, fährt mitten in den Schneemann – und enthüllt eine Leiche! Wer um Himmels Willen versteckt eine Leiche in einem Schneemann? Nathalie und Louise wollen wissen, was mit dem Toten vor ihrem Pub wirklich geschehen ist. Ihre Ermittlungen führen sie bis in die höchsten Kreise und schon bald müssen sie feststellen, dass dem Täter auch kurz vor Weihnachten nichts heilig ist..

Meine Einschätzung:
Unentschlossen, was ich gerade hören wollte, schlug mir der Algorithmus diesen Cosy-Crime vor. Es handelt sich um eine Serie, die ich in die gleiche Kategorie wie Maisie, Mord und Meer einordnen möchte.
Nette, liebenswerte Protagonistinnen, die im „Nebenberuf“ als Ermittlerinnen unterwegs sind und hauptberuflich ein Hotel betreiben.
Ich wurde ganz gut unterhalten und vielleicht höre ich mal wieder in die Serie rein.

Mein Fazit:
Harmlose, nette Krimiunterhaltung, die im winterlichen England spielt.

Sáenz, Eva García: Das Ritual des Wassers (2)

Genre: Krimi, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Die Stille des Todes
Teil 2: Das Ritual des Wassers
Teil 3: ???

Kurzbeschreibung:
Ein keltischer Opfermord? Der zweite Fall für Inspector Ayala.
Für Inspector Ayala alias Kraken geht es ans Eingemachte: Seine erste Liebe Annabel wird ermordet aufgefunden, hingerichtet nach einem keltischen Opfer-Ritual, ertränkt in einem historischen Wasserkessel. Und es bleibt nicht bei diesem einen Mord. Jemand scheint Menschen zu töten, die bald Mutter oder Vater werden. Kraken nimmt zusammen mit seiner Kollegin Estíbaliz die Ermittlungen auf. Er muss sich beeilen, denn seine Chefin Alba ist schwanger – und das Kind könnte von ihm sein.

Meine Einschätzung:
Weil mir der erste Teil so gut gefallen hat, habe ich mir den zweiten Teil natürlich auch gegönnt. Kann der noch spannender sein? Ja, definitiv und dieses Mal werden Kraken und sein Bruder ganz tief in den Fall hineingezogen. War das spannend! Aber Achtung, es gibt brutale Szenen und auch die Grundgeschichte ist heftig.
Uve Teschner liest wieder großartig und lässt die Geschichte in meinem Kopf lebendig werden.

Mein Fazit:
Charaktere, Handlungsort, Spannung, Lesung – alles großartig!

Weitze, Torsten: Gefangene des Großen Spiels – Im Namen des Rates 2

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie Nebula Convicto – Staffel 1:
Teil 1: Grayson Steel und der Verhangene Rat von London
Teil 2: Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg
Teil 3: Grayson Steel und die Drei Furien von Paris
Teil 4: Grayson Steel und das Blutsiegel von Rom

Staffel 2:
Teil 1: Grenzgänger – Im Namen des Rates
Teil 2: Gefangene des Großen Spiels

Kurzbeschreibung:
Die Spur des „Großen Spiels“ hat Mira und ihre Grenzgänger im Auftrag von Grayson Steel bis tief in die Reihen der Onis des Schwertschilf-Clans geführt. Doch während sie als Handlanger getarnt auf weitere Anweisung warten, wird Mira unversehens Opfer eines Überfalls. Mit aller Gewalt holt sie ihre Vergangenheit ein: Zum einen ist da ihre Familie, die sie wieder im Anderswo sehen will, zum anderen jene verbannten Erinnerungen, die aus den Tiefen ihres Verstands zurück an die Oberfläche kriechen. Als ihre verdeckten Ermittlungen die Grenzgänger nach Las Vegas führen, stolpern Mira und ihr Team in ein Szenario hinein, in dem die Grenzen zwischen Möglichem und Unmöglichem verschwimmen und das ganz Nordamerika ins Chaos stürzen könnte… Gelingt es Mira und ihrem Team die Karten des Schicksals neu mischen, dass sich unbarmherzig über Las Vegas senkt?

Mein Einschätzung:
Wenn Du eine Elfenprinzessin bist und aus der Anderwelt abgehauen bist, weil du keine Lust auf Familienstress hast und dann von deinem bösartigen Bruder mit ernsten Mordabsichten mit Hilfe eines Rumpelstilzchens, das zwischen den Welten wechseln kann, ständig überfallen wirst und nur ein schießwütiger Yeti, eine traumatisierte Hexe und ein zaubertrankwerfender Gestaltwandler dich retten können, dann bist du echt am A… :-).
Sensationell! Die Geschichten der Nebula Convicto sind einfach genau nach meinem Geschmack. Verrückte Kreaturen, großartige Bösewichte, smarte Ermittler, Magie, etc., großartig gelesen von Günter Merlau.


Mein Fazit:
Grandiose Urban Fantasy genau nach meinem Geschmack. Voller interessanter Charaktere und mythischer Wesen. So mag ich das :-).

Sáenz, Eva García: Die Stille des Todes

Genre: Hörbuch, Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Die Stille des Todes
Teil 2: Das Ritual des Wassers
Teil 3: ???

Kurzbeschreibung:
Ein grausamer Thriller aus dem Herzen des Baskenlandes Ein junges Paar wurde in der Kathedrale von Vitoria gefunden, völlig nackt, in einer Umarmung umfangen, tot. Der Fall weckt schreckliche Erinnerungen an eine Serie von Verbrechen, die zwanzig Jahre zuvor die baskische Stadt in Atem hielt. Damals gab es vier Doppelmorde an historisch bedeutsamen Orten – alle Paare waren auf die gleiche Weise arrangiert wie die Toten in der Kathedrale.
Der Ermittler Ayala alias Kraken und seine Kollegin Ruiz de Gauna stehen vor einem Rätsel. Denn für die Verbrechen von damals sitzt Tasio Ortiz de Zárate, ein einst renommierter Archäologe, im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses. Wurde er unschuldig verurteilt? Er bietet Ayala seine Mithilfe an, den Täter zu finden. Doch der Ermittler traut dem Mann nicht.

Meine Einschätzung:
Oha! Was für ein spannender Thriller! Die Geschichte ist wirklich verrückt, brutal und überraschend. Die Figuren sind interessant und tiefgründig und mir gefällt es, dass sie ein Privat- und Familienleben haben, das in die Geschichte rein spielt. Sie spielt im spanischen Baskenland und das gefällt mir auch sehr gut.
Uve Techner fängt die etwas düstere Grundstimmung der Geschichte wunderbar ein und gibt den Protas überzeugende Stimmen. Großartig.

Mein Fazit:
Ganz klarer Fall von „Kino für Ohren“, aber nur für Ohren, die mit einer gehörigen Portion Grausamkeit und Brutalität klar kommen.

Bachmann, Verena: Rise of the Witch Queen – Beraubte Magie (1)

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Kurzbeschreibung:
Die Hexe Enju will nach einem langen Arbeitstag in der Bar ihrer Tante nur eins: endlich in ihr Bett. Doch durch eine Verschiebung der Magie landet sie in einem Viertel der Stadt, in das sie normalerweise niemals einen Fuß setzen würde. In Lapislazuli spielt die Magie schon seit geraumer Zeit verrückt. Doch vor dem Club der Totenbeschwörer fühlt sie sich besonders seltsam an. Dort muss etwas Grausames geschehen sein, für das Enju plötzlich verantwortlich gemacht wird. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie mit dem attraktiven Anführer der Beasts zusammenarbeiten, der eine ungeahnte Anziehung auf sie ausübt. Aber je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto näher kommt er dem Geheimnis um die wahre Königin der Hexen…

Meine Einschätzung:
Also, das ist ja ein Ding. Ich erinnere mich Null an dieses Hörbuch. Null. Das ist kein gutes Zeichen, oder? Es ist ungefähr 4 Wochen her, dass ich die Geschichte auf den Ohren hatte.
Okay, nochmal reingehört und jetzt sickern ein paar Erinnerungen an die Geschichte durch. Aber sie hat ganz offensichtlich keine bleibenden Eindrücke bei mir hinterlassen. Ich schätze, dass ich die Hauptfigur nicht mochte und wenn ich mich recht erinnere ist das auch wieder so eine Geschichte, in der die wichtigen Geheimnisse mit ins Grab genommen werden und die lebenden Hauptfiguren im Dunklen tappen. Nervig …

Mein Fazit:
Grundsätzlich hätte die Story wohl das Potenzial mir zu gefallen, aber sie hat keine bleibenden Eindruck hinterlassen …

Heitz, Markus: Die schwarze Königin

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Kurzbeschreibung:
Auch wenn seine Großmutter immer behauptet hatte, er sei ein Drăculești und der letzte Nachfahre von Vlad II, hat er selbst nie daran geglaubt. Bis er in Prag von Vampiren gejagt wird – denn Vlad und seine Familie galten als erbitterte Feinde der Blutsauger. Nun fürchten sie, dass Len ein Vorbote ist: für die Rückkehr der Schwarzen Königin! Sie wollen über ihn an die alten magisch-alchemistischen Aufzeichnungen der geheimnisvollen Herrscherin. Dumm nur, dass Len nicht den blassesten Schimmer hat. Sowohl von der Vergangenheit als auch dem Kommenden…
Und die Vergangenheit hat es in sich, wie das parallele, dramatische Geschehen um Königin Barbara, Vlad Dracul und rivalisierende Vampirfürsten in Transsilvanien und der Walachei im Mittelalter zeigt.

Meine Einschätzung:
Man könnte durchaus der Meinung sein, dass die Geschichte von Dracula aus Transsilvanien nun wirklich auserzählt ist, aber wer das glaubt, kennt Markus Heitz nicht :-). Mich hat er von der erste Minute an „gehabt“. Ein junger Mann, als Tourist in Prag (da wollen doch alle hin, oder nicht?) wird überfallen und ihm passieren furchtbar unheimliche Dinge. Spannend. Durchaus gruselig. Und, liebe Leserinnen und Leser, hängt Euer Herz nicht an irgendwelche Figuren. Dem Autor ist in der dieser Beziehung alles zuzutrauen! Wie gewohnt, wenig zimperlich, erzählt er eine Geschichte in zwei Zeitebenen. Mir hat das gefallen. Sehr! Und zur Krönung kommt noch meine absolute Lieblingsfigur aus dem Heitzschen Universum vor: Die Meisterin!
Hach, hoffentlich gibt es eine Fortsetzung!
Grandios gelesen von Uve Teschner.

Mein Fazit:
Grandios erzählte Geschichte über den ersten Vampirjäger und seine Königin. Bram Stoker ist ja sowas von out! 😉

Harper, Helen: Bloodmagic (2)

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Blood destiny“:
Teil 1: Bloodfire
Teil 2: Bloodmagic
Teil 3: Bloodrage
Teil 4: Bloodmoon
Teil 5: Bloodlust

Kurzbeschreibung:
Nachdem sie den Klauen von Corrigan, dem Lord Alpha der Bruderschaft, entschlüpfen konnte, versucht Mack sich nun auf ein ruhiges Leben in der ländlichen Idylle von Inverness. Weit weg von allem – insbesondere fort von den Gestaltwandlern. Als Mack dann noch einen Job in einer kleinen Buchhandlung ergattern kann, scheint das Leben perfekt zu sein… für einen kurzen Moment! Denn die Besitzerin des Ladens – eine rätselhafte ältere Dame – scheint nicht nur ein Faible für Kräuterkunde zu haben, sondern weiß auch mehr, als sie vorgibt.
Plötzlich findet sich Mack zwischen den Fronten des Ministeriums für Magie, den Fae und der Bruderschaft wieder. Und sie muss sich entscheiden: Bleibt sie in Deckung oder stellt sie sich Corrigan – mit seinen faszinierend grünen Augen – entgegen.

Meine Einschätzung:
Besser! Ich habe zwar immer noch ein, zwei kleine Kritikpunkte, aber die Geschichte wird noch interessanter, denn die paranormale Welt entfaltet sich immer mehr. Super! Ich mag das sehr. Und ich bin sehr erfreut, dass es weitere Teile gibt, die ich demnächst verschlingen kann. 🙂

Mein Fazit:
Urban Fantasy ist und bleibt eines meiner Lieblingsgenre. 🙂 Je wilder, desto besser.

Harper, Helen: Bloodfire (1)

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Blood destiny“:
Teil 1: Bloodfire
Teil 2: Bloodmagic
Teil 3: Bloodrage
Teil 4: Bloodmoon
Teil 5: Bloodlust

Kurzbeschreibung:
Mackenzie Smith ist anders – schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft – die die Herrschaft über die Wandler innehat – jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet… und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint…

Meine Einschätzung:
Ich habe zwar ein paar Kritikpunkte, die mich an der Geschichte gestört haben, aber im Großen und Ganzen ist es eine ungewöhnliche, spannende Urban Fantasy Story. Und mir wird viel geboten, Gestaltwandler, Magie, Dämonen, undurchsichtige Bruderschaften, ein mächtiger Alpha aus dem Bilderbuch ;-), herrlich unterhaltsam.
Gelesen wird die Serie von Emilia Wallace, die durchaus eine ähnliche Stimme wie Josefine Hoffmann hat, mir aber ungleich besser gefällt.

Mein Fazit:
Unterhaltsame, spannende, rasante Urban Fantasy Serie mit kleinen inhaltlichen Schwächen. Aber wer ist schon perfekt?

Dawson, Juno: Der Hexenzirkel Ihrer Majestät – Das begabte Kind – abgebrochen

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Kurzbeschreibung:
Nach einem Bürgerkrieg unter den Hexen versuchen die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, in ihr „normales“ Leben zurückzukehren. Doch Niamh trauert um ihre große Liebe und hadert mit ihren Gefühlen für den Gemüselieferanten Luke; Leonie kämpft für ihren eigenen Zirkel aus Hexen of Color; Helena muss als Hohepriesterin des Hexenzirkels ihrer Majestät die magische Behörde am Laufen halten; und Elle ist mit einem Nicht-Magier verheiratet, der nichts von ihren Kräften ahnt – bis ihre Tochter sich als Hexe entpuppt. Als die Orakel das Ende aller Hexen vorhersagen, gerät ein magisch begabtes Kind in den Fokus der vier Freundinnen. Jetzt müssen die Hexen Entscheidungen treffen, die ihre Freundschaft für immer verändern werden…

Meine Einschätzung:
Ich glaube, ich habe es geschafft, eine Stunde zuzuhören, aber die Geschichte konnte mich einfach nicht überzeugen.
Das lag leider auch an der Interpretation von Josefine Hoffmann. Ich mag ihre Stimme nicht, die mir zu gleichförmig und zu mädchenhaft ist. Aber das ist sicher Geschmacksache.

Mein Fazit:
Geschichte und Sprecherin waren nix für meine Ohren.

Ribeiro, Gil: Schwarzer August (4)

Genre: Krimi, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Lost in Fuseta“:
Teil 1: Lost in Fuseta
Teil 2: Spur der Schatten
Teil 3: Weiße Fracht
Teil 4: Schwarzer August
Teil 5: Einsame Entscheidung

Kurzbeschreibung:
Es ist Hochsommer in Fuseta, dem kleinen portugiesischen Fischerort. Nach dem erfolgreichen Schlag gegen einen spanischen Drogenboss ist Soraia Rosado endlich zu Leander in die Villa Elias gezogen. Die beiden genießen ihre Zweisamkeit und lernen, was es bedeutet, wenn Aspie und Normalo zusammenleben. Doch die sommerliche Idylle wird jäh gestört, als eine Autobombe eine Bankfiliale in die Luft jagt und zwei Tage später drei Thunfisch-Trawler im Hafen von Olhão explodieren.
Graciana Rosado, Carlos Esteves und Leander Lost stehen vor einem Rätsel. Wer ist der raffiniert vorgehende Bombenleger, der mit verschlüsselten Bekennerschreiben Katz und Maus mit ihnen spielt?

Meine Einschätzung:
Die Krimigeschichte ist ein wenig wild und so ganz konnte ich das Motiv des Täters nicht nachvollziehen, aber die Geschichte war auf jeden Fall spannend und actionreich.
Wieder super gelesen von Andreas Pietschmann.

Mein Fazit:
Ich wiederhole mich gerne: Grandiose Krimiunterhaltung! 

Ribeiro, Gil: Weiße Fracht (3)

Genre: Krimi, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Lost in Fuseta“:
Teil 1: Lost in Fuseta
Teil 2: Spur der Schatten
Teil 3: Weiße Fracht
Teil 4: Schwarzer August
Teil 5: Einsame Entscheidung

Kurzbeschreibung:
Kann es tatsächlich sein, dass sie ihn liebt? Ihn? Einen mit Asperger-Syndrom? Der Kuss von Soraia Rosado am Flughafen von Faro hat den Hamburger Kommissar Leander Lost in große Verwirrung gestürzt. Verstärkt wird Losts Gefühlschaos noch dadurch, dass bald seine Rückkehr nach Deutschland droht.
Dann werden kurz hintereinander zwei Morde an der Algarve verübt. Für Leander Lost und seine Kollegen von der portugiesischen Polícia Judiciária scheinen die beiden Opfer auch auf den zweiten Blick nicht miteinander in Verbindung zu stehen. Bis im benachbarten Spanien ein ehemaliger Drogenboss aus dem Gefängnis entlassen wird.

Meine Einschätzung:
Ich bin ein wenig süchtig nach dieser Krimiserie ;-). Leander Lost ist so ein besonderer Charakter, seine ungewöhnliche Sicht auf die Dinge und die Menschen regen mich zum Nachdenken an, lassen mich schmunzeln oder nicken. Aber auch die anderen Protagonisten und Protagonistinnen sind sehr interessant, gewinnen von Folge zu Folge an Tiefe und sind liebenswert (naja, fast alle).
Diese Folge ist wieder sehr, sehr spannend. Ein verhafteter Drogenboss organisiert aus der Haft heraus seine Rache an den Zeugen, die ihn ins Gefängnis gebracht haben und er schreckt vor keiner Grausamkeit zurück.
Ich möchte auch hervorheben, wie großartig ich die Lesung von Andreas Pietschmann finde. Er trifft den perfekten Tonfall, der zur Geschichte passt und mir scheint, dass er portugiesisch spricht. Zumindest klingt die Aussprache der portugiesischen Namen und Orte in meinen Ohren perfekt.

Mein Fazit:
Grandiose Krimiunterhaltung! Wunderbar vorgetragen von Andreas Pietschmann.

Ribeiro, Gil: Spur der Schatten (2)

Genre: Hörbuch, Krimi

Reihenfolge der Serie „Lost in Fuseta“:
Teil 1: Lost in Fuseta
Teil 2: Spur der Schatten
Teil 3: Weiße Fracht
Teil 4: Schwarzer August
Teil 5: Einsame Entscheidung

Kurzbeschreibung:
„Ich habe das Gefühl, ich bin jetzt angekommen“, hatte Leander Lost, schwer verletzt, aber glücklich, seinen portugiesischen Kollegen nach ihrem ersten erfolgreich gelösten Fall gesagt. Nun stürzt sich der schlaksige deutsche Kommissar und Asperger-Autist gemeinsam mit Graciana Rosado und Carlos Estevez in die Ermittlungen um eine ermordete Kollegin – nicht zuletzt, weil er fasziniert ist von der Tochter der Toten, die ähnlich eigenwillig auf die Welt blickt, wie er. Die Zeugenbefragungen führen das Trio auf die Spur einer politischen Aktivistin aus Angola, deren Aufenthalt in der ehemaligen Kolonialmacht Portugal sogar das Innenministerium aufschreckt.

Mein Fazit:
Spannende, ungewöhnliche Krimiunterhaltung. Ich mag die Serie sehr. Sehr gut gelesen von Andreas Pietschmann.

Wilder, Fiona: Was von den Kelten übrig blieb (15)

Genre: Hörbuch, Krimi

Reihenfolge der Serie Maisie, Mord & Meer:
Teil 1: Eine Leiche zuviel
Teil 2: Dead and Breakfast
Teil 3: Ein fetter Fang
Teil 4: Eine Leiche im Keller
Teil 5: Game of Scones
Teil 6: Alte Eisen
Teil 7: Der verlorene Gärtner von Heligan
Teil 8: Sanft entschlafen
Teil 9: Oh, Du tödliche
Teil 10: Queen of Crime
Teil 11: Miese Maschen
Teil 12: Tödliches Meisterstück
Teil 13: Der Fluch der Küstentrophy
Teil 14: Tod im Leuchtturm
Teil 15: Was von den Kelten übrig blieb

Kurzbeschreibung:
Merkwürdige Dinge geschehen im sommerlichen Littleport: Erst verschwindet eine Leiche, dann ein uralter Silberkessel. Maisies Spürnase ist gefragt – im 15. Teil von Fiona Wilders Cosy-Crime-Reihe Masie, Mord und Meer.
Finley hat mit der geplanten Kelten-Ausstellung alle Hände voll zu tun – da kann der neue Praktikant Jamie gleich mit anpacken. Doch etwas stimmt nicht mit dem jungen Mann: Warum hat Mercedes solche Angst vor ihm? Als kurz darauf ein Toter zu beklagen ist, geht Maisie der Sache nach. Pech für den neuen Chefredakteur Oliver, der Maisie lieber am Schreibtisch als auf Verbrecherjagd sähe. Doch jetzt lautet die drängendste Frage erstmal: Wo ist die Leiche abgeblieben?

Mein Fazit:
Bei Ratlosigkeit, was ich als nächsten hören soll, ist Maisie immer eine gute Wahl. Ist wie Teetrinken mit einer alten Freundin.

Richardson, Kim: Die dunkle Jagd – Schatten und Licht (1)

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Kurzbeschreibung:
Mein Name ist Rowyn Sinclair und ich bin eine Jägerin.
Ich bin die Beste, die es gibt, und was ich tue, ist nicht schön. Wenn ein Dämon auf unsere Seite des Schleiers, der die Unterwelt von unserer trennt, wechselt oder ein Werwolf einen Unschuldigen tötet, schickt man mich los.
Es ist nicht alles eitel Sonnenschein und die Bezahlung ist meist mies. Aber ich tue, was nötig ist, um Essen auf den Tisch zu bekommen und ein Dach über dem Kopf zu haben.
Als der Rat, die Gruppe von Engeln, die mich seit Jahren gemieden hat, mir einen Job anbietet, habe ich keine andere Wahl, als ihn anzunehmen.
Alles wäre gut gelaufen, wenn der Rat mich nicht gezwungen hätte, den Fall mit Jax zu bearbeiten – dem teuflisch gut aussehenden und mysteriösen Engelskrieger.
Aber irgendetwas stinkt bis zum Himmel. Buchstäblich. Je tiefer ich grabe, desto schlimmer wird es. Es stellt sich heraus, dass diese Morde nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Sie sind viel, viel schlimmer…
Action ohne Ende und zum Totlachen komisch. Starte noch heute in das Abenteuer und tauch ein in eine Welt voller Magie, Romantik und Geheimnisse!

Mein Fazit:
Hätte die Finger – äh Ohren davon lassen sollen. Engel-Geschichten waren noch nie mein Fall. Mochte auch die Stimmung von Desiree Singson nicht. Schade.

Ross, Jacob: Die Knochenleser – Digson und Miss Stanislaus 1

Genre: Hörbuch, Krimi

Kurzbeschreibung:
Camoha, eine Insel der Kleinen Antillen: Dort wird der junge Michael „Digger“ Digson, zunächst gegen seinen Willen, von dem mysteriösen Detective Superintendent Chilman für eine Polizeitruppe rekrutiert, die gegen alle Korruption und alle politischen Widerstände effektive Polizeiarbeit leisten soll, und sei’s mit eigenwilligen Mitteln. Digger lässt sich zum Forensiker ausbilden und wird ein Virtuose des „Knochenlesens“. Zudem ist er auf der Suche nach seiner Mutter, die spurlos verschwunden und vermutlich ermordet worden ist. Auch Chilman hat seine Gründe, dem Verschwinden bestimmter Personen nachzugehen, wird doch die Insel von Wellen frauenfeindlicher Gewalt und gewalttätigem Terror gegen die Bevölkerung erschüttert. Zusammen mit Chilmans Tochter, der charismatischen Miss Stanislaus, bildet Digger ein Ermittlergespann der Extraklasse. Gemeinsam werden die beiden in eine Welt voller tödlicher Geheimnisse hineingezogen, die ihnen alles abverlangt, um zu überleben.

Mein Fazit:
Ungewöhliches Setting, interessante Charaktere, mal sehen, ob ich an der Serie dranbleibe.

Riley, Lucinda: Die verschwundene Schwester (7)

Gerne: Roman

Reihenfolge der Serie „Die Sieben Schwestern“:
Teil 1: Die sieben Schwestern
Teil 2: Die Sturmschwester
Teil 3: Die Schattenschwester
Teil 4: Die Perlenschwester
Teil 5: Die Mondschwester
Teil 6: Die Sonnenschwester
Teil 7: Die verschwundene Schwester

Kurzbeschreibung:
Sieben Sterne umfasst das Sternbild der Plejaden, und die Schwestern d’Aplièse tragen ihre Namen. Stets war ihre siebte Schwester aber ein Rätsel für sie, denn Merope ist verschwunden, seit sie denken können. Eines Tages überbringt der Anwalt der Familie die verblüffende Nachricht, dass er eine Spur entdeckt hat: Ein Weingut in Neuseeland und die Zeichnung eines sternförmigen Rings weisen den Weg. Allerdings kann nur eine Frau, Mary, Antworten geben – und sie ist auf einer Reise um die Welt. Es beginnt eine Jagd quer über den Globus, doch es scheint, als wolle Mary um jeden Preis verhindern, gefunden zu werden…

Mein Fazit:
Diesen Teil fand ich wieder etwas interessanter, besonders den historischen Teil, der sich um die Geschichte Irlands dreht. Finde aber, dass man die Geschichte kürzen hätte können …

Harper, Helen: Magic Fire (4)

Genre: Urban Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie „Firebrand“:
Teil 1: Magic Sparks
Teil 2: Magic Flame
Teil 3: Magic Smoke
Teil 4: Magic Fire
Teil 5: …

Kurzbeschreibung:
Emma Bellamy hat schon viel erlebt, seit sie zur Supernatural Squad versetzt wurde. Nach den Ermittlungen gegen Werwölfe und Vampire und der Erkundung ihrer eignen unerwarteten magischen Fähigkeiten, scheint sie nun endlich ihren Platz in der Welt der Londoner Sups gefunden zu haben. Das liegt nicht zuletzt an dem attraktiven Vampirlord Lukas Horvath, für den sie mittlerweile mehr als nur körperliche Anziehung empfindet.

Meine Einschätzung:
Huiuiui! Der Klappentext verrät ja nix. Das ist ein SEHR wichtiger Teil dieser Serie, denn hier geht es um Emmas Vergangenheit. In beratender Funktion wird sie auf’s Land gerufen, denn ein Mord scheint von einem Übernatürlichen begangen worden zu sein. Aber es ist nicht irgendein ein Dorf, sondern die ehemalige Heimat von Emma und ihrer Familie. 🙂
So und mehr verrate ich nicht. Ob wohl enthüllt wird, woher Emmas Kräfte stammen? Wie ihre Eltern starben? Und wer hat den Mord wirklich verübt?
Ich fand es super spannend und erhellend. Freue mich schon auf die nächste Folge, denn Emma hat einen neuen Chef bekommen und der scheint eine Katastrophe zu sein. Was auch sonst, oder?

Mein Fazit:
Beste Urban-Fantasy-Unterhalten mit einer starken Heldin und ihrem geheimnisvollen „Beschützer“. Mag ich wirklich sehr.

Eddings, David: Elenium – Die Rose aus Saphir (3)

Genre: Hörbuch, Fantasy

Reihenfolge der Elenium-Serie:
Teil 1: Der Thron im Diamant
Teil 2: Der Ritter vom Rubin
Teil 3: Die Rose aus Saphir

Kurzbeschreibung:
Endlich hält Ritter Sperber das Mittel in der Hand, mit dem er Königin Ehlana vor dem sicheren Tod bewahren kann – die Rose aus Saphir. Doch mit ihrer Rettung ist seine Aufgabe noch nicht abgeschlossen. Der Verräter, der Ehlana vergiftet hat, hat noch längst nicht aufgegeben. Da ihm die weltliche Macht durch Ehlanas Genesung verwehrt bleibt, greift er nach dem höchsten religiösen Amt. Damit wäre er nicht nur der Befehlshaber der riesigen Ordensheere, er wäre auch der direkte Vorgesetzte von Ritter Sperber selbst. Dieser muss ihn aufhalten – besonders als Sperber erkennt, dass selbst sein mächtiger Feind nur der Handlanger eines viel größeren Übels ist.

Meine Einschätzung:
Hach, mit Sperber und seinen Freunden durch die Lande zu ziehen erfordert etwas Geduld, hat aber auch etwas Vertrautes. Hier gilt auch: Der Weg ist das Ziel.
Viele Literaturkritiker runzeln bei Fantasy die Stirn, dabei spiegeln sie durchaus aktuelle Themen in ihren Geschichten wieder: Religiosität, Fanatismus, Machtstreben, Machterhalt … Schreib aktuelle Namen dahinter und fantastische Geschichten werden real …
Der Abschluss der Trilogie ist dramatisch und immer wenn man denkt, dass die Geschichte doch jetzt endlich ein gutes Ende nimmt, hat der Autor eine andere Idee …

Ich hoffe sehr, dass Audible sich auch der Tamuli-Trilogie annimmt ;-).

Mein Fazit:
Ich werde Sperber, Flöte, Sephrenia, Ehlana und Kurik vermissen, aber vielleicht höre/lese ich sie eines Tages erneut, denn eine so zeitlose Geschichte findet man selten.

Sterling, Erin: Ex Hex

Gerne: Hörbuch, Urban Fantasy

Kurzbeschreibung:
Als Vivienne Jones von Rhys Penhallow verlassen wird, tut sie, was jede junge Hexe an ihrer Stelle getan hätte: Sie lässt sich ein Bad ein, mixt sich einen ordentlichen Drink und verflucht den Mistkerl, der ihr das Herz gebrochen hat. Neun Jahre später ist Vivi immer noch nicht über Rhys hinweg, und als dieser zum jährlichen Herbstfest nach Graves Glen zurückkehrt, beschließt sie, ihn zu ignorieren. Leichter gesagt, als getan, denn Vivis alter Fluch entfaltet mit Rhys Besuch erst seine volle Wirkung, und plötzlich ist das ganze Städtchen in Gefahr. Um den Fluch zu brechen, müssen Rhys und Vivi – zunächst äußerst widerwillig – zusammenarbeiten. Doch schon bald merken die beiden, dass die Funken nicht mehr nur in den Leylinien unter der Stadt sprühen…

Meine Einschätzung:
Och nöööö. Der Algorithmus hat mir diese Geschichte in den Weg gespült und erst eben habe ich den Bapper „Tiktok-Hit“ entdeckt. Wenn ich den vorher entdeckt hätte, hätte ich die Geschichte wahrscheinlich links liegen gelassen.
Die Geschichte war schlichtweg langweilig, vorhersehbar, wenig tiefgründig, die Protagonisten blass und langweilig, so dass ich sicher keinen weiteren Teil hören werde.

Mein Fazit:
Geschichten, die auf Tiktok in den Himmel gehoben werden, konnten mich bisher nicht überzeugen … Diese auch nicht.

Fischler, Joe: Die Toten vom Lärchensee (2)

Gerne: Hörbuch, Krimi

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Der Tote im Schnitzelparadies
Teil 2: Die Toten vom Lärchensee

Kurzbeschreibung:
Mitten in der Hitzewelle des Jahrhunderts soll Arno Bussi einen Mord aufklären, der sich schon vor fünf Jahren am idyllischen Tiroler Lärchensee ereignet hat. Damals ertrank der Seewirt, nachdem er betäubt ins Wasser geworfen wurde. Die Polizei tappte im Dunkeln. Jetzt will Innenminister Qualtinger endlich Resultate sehen und schickt seinen „Spezialfreund“, Inspektor Arno Bussi, nach Tirol. Als dort ein weiterer Einwohner stirbt, wird aus dem kalten Fall ein brandheißer, und der Arno ahnt: Will er dem Mörder auf die Schliche kommen, muss er zuerst das Rätsel vom Lärchensee lösen…

Meine Einschätzung:
Der liebe Arno Bussi erlebt mal wieder ein verrücktes Abenteuer in Tirol. Herrlich gelesen von Heikko Deutschmann.

Mein Fazit:
Witzige Krimiserie mit Wiener Schmäh ;-). Mag das.

Dreyer, Dan; Weitze, Torsten: Nebula Convicto Chroniken – Miss O’Shea und der Löwe von Boston

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie Nebula Convicto – Staffel 1:
Teil 1: Grayson Steel und der Verhangene Rat von London
Teil 2: Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg
Teil 3: Grayson Steel und die Drei Furien von Paris
Teil 4: Grayson Steel und das Blutsiegel von Rom

Staffel 2:
Teil 1: Grenzgänger – Im Namen des Rates

Nebula Convicto Chroniken:
Miss O’Shea und der Löwe von Boston

Kurzbeschreibung:
„Was wissen Sie über Werwesen, Miss O’Shea?“
Boston im Winter 1887.
Eine klirrend kalte Nacht.
Ein grausiger Mord um drei Uhr früh.
Ein eisiger Morgen.
Ein ganz normaler Arbeitstag für Caohime ‚Kiwa‘ O’Shea, die junge Fotografin des Bostoner Police Departments.
Doch dieser Tatort und dieses Verbrechen sind anders als alles, was Miss O’Shea bislang vor die Linse bekommen hat: Das Opfer wurde furchtbar entstellt, als wäre es von einem wilden Tier gerissen worden! Mitten in der Stadt!
Wie ist das möglich?
Und warum entlädt eine Kutsche zwei merkwürdige Pinkerton Agenten, die die Ermittlung an sich reißen?
Die Suche nach dem Täter führt Kiwa vom modernsten Polizeipräsidium der Ostküste durch sämtliche Stadtteile Bostons und geradewegs hinaus aus der Welt, die sie bisher für die einzig mögliche gehalten hatte – und mitten hinein in eine, die es überhaupt nicht geben dürfte…
Die Nebula Convicto.
„Sind sie bereit für den Schritt hinter den Spiegel, Miss O’Shea?
Der Auftakt zur neuen ‚historischen‘ Urban-Fantasy-Tetralogie im Nebula-Universum!
Unter Mitwirkung von Torsten Weitze schickt Dan Dreyer die Nebula auf Zeitreise und erzählt Geschichten aus der Zeit vor Grayson Steel.
Den Anfang macht ein Ausflug an die Ostküste Amerikas im Jahr 1887.
Die eifrige Tatortfotografin des Boston Police Departments Caohime ‚Kiwa‘ O’Shea tritt durch den Schleier in die Welt im Nebel. In der fleißigen Irin steckt mehr, als sie selbst und der Rat vermutet hätte.
Dieser Band berichtet von ihren ersten Schritten.

Meine Einschätzung:
Hach, auch dieser historische Teil der „Nebula Convicto“ hat mir richtig gut gefallen. Miss O’Shea ist eine tolle Protagonistin, mutig, intelligent und nicht so leicht aus der Fassung zu bringen.
Freue mich schon auf weitere Teile der Serie.

Mein Fazit:
Großartig. Kino für die Ohren!

Correia, Larry: Ein Monster kommt selten allein (3)

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie „Monsterhunter“:
Teil 1: Die Monster, die ich rief
Teil 2: Der Club der toten Monster
Teil 3: Ein Monster kommt selten allein
Teil 4: Monster sehen und sterben
Teil 5: Ein Monster sieht rot

Kurzbeschreibung:
Earl Harbinger ist jahrhundertealt doch man sieht es ihm nicht an. Harbinger ist ein Werwolf und, wie die Ironie es will, Anführer und bester Jäger der Geheimorganisation Monster Hunter International. Er hat es geschafft, seinen Fluch in eine Tugend zu verwandeln, und kämpft auf der Seite der Guten. Das kann man aber leider nicht von jedem Übernatürlichen behaupten, und so steht Harbinger bald einem Werwolf gegenüber, der nur eins im Sinn hat: möglichst viele Anhänger um sich zu scharen und die Menschheit auszulöschen…

Meine Einschätzung:
Das war wirklich sehr, sehr spannend und mehrfach habe ich die Luft angehalten, weil ich beführchten musst, dass die Sache nicht gut ausgeht.
Dieses Mal ist Earl Habinger der Ich-Erzähler und wir erfahren seine Lebensgeschichte, die sehr interessant ist und erklärt, warum er so ist, wie er ist. Ich fand das richtig cool. Vielleicht ist die Folge nicht ganz so witzig, wie die vorherigen, aber dafür noch spannender.

Mein Fazit:
Superspannender Teil, der die Geschichte vom Chef der Monster Hunter International erzählt. Cool.

Feuerbach, Sam: Der Hüter der Elixiere – Die Alchemistensaga (3)

Genre: Fantasy, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Der Meister der Elixiere
Teil 2: Der König der Elixiere
Teil 3: Der Hüter der Elixiere

Kurzbeschreibung:
Der Abschluss der Abenteuer des Alchemisten Kronarius Dolasar. So hatte der Bund der Vier sich die Rückkehr vom königlichen Hof nicht vorgestellt. Ein tödlicher Unfall im Hafen bringt Jaldur in arge Bedrängnis und ein Geschenk des Königs verkehrt sich für Mirianne und Brejo zu einer unerwarteten Bedrohung. Der Meister-Alchemist bleibt dem Geheimnis des magischen Folianten auf der Spur, wobei das fehlende dritte Artefakt, eine entscheidende Rolle spielt. Gemeinsam begeben sich die Gefährten auf die Suche nach der Mühle der Reinheit. Doch nicht nur der Bund der Vier jagt hinter dem Vermächtnis des verlorenen Volkes her.

Meine Einschätzung:
Der Abschluss der Alchemistensaga hat mich erwartungsgemäß bestens unterhalten. Ich mag den Humor des Autors, seine Figuren sind allesamt ungewöhnlich, ein wenig schräg, aber liebenswert und die Geschichte wartet mit unerwarteten Wendungen auf. Spannend.
Wieder grandios gelesen von Robert Frank, der jeder Figur eine einzigartige Stimmfarbe verleiht.

Mein Fazit:
Ich kann sämtliche Fantasy-Reihen des Autors aus vollem Herzen empfehlen. Kino für die Ohren!

Correia, Larry: Der Club der toten Monster (2)

Genre: Hörbuch, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie „Monsterhunter“:
Teil 1: Die Monster, die ich rief
Teil 2: Der Club der toten Monster
Teil 3: Ein Monster kommt selten allein
Teil 4: Monster sehen und sterben
Teil 5: Ein Monster sieht rot

Kurzbeschreibung:
Owen Pitt liebt seinen Job. Denn was könnte schöner sein, als sich tagtäglich mit Vampiren, Werwölfen oder alten Göttern anzulegen? Leider gehört es in diesem Berufsfeld auch zum guten Ton, sich stets neue und übermächtige Feinde anzuschaffen. Diesmal bekommt es Owen mit einem Totenkult zu tun, der von einem fanatischen Nekromanten angeführt wird. Und der hat es ganz speziell auf Owen abgesehen…

Meine Einschätzung:
Auch in diesem Teil bekommt es Owen mit einem mächtigen, richtig fiesen Gegner zu tun, der Zombies am Fließband erschafft und noch verschiedene Gattungen miteinander kombiniert. Wild. Das Hauptquartier wird angegriffen und die Schlacht ist episch und verlustreich. Außerdem werden ein paar Geheimnisse gelüftet und wir lernen Owens Familie näher kennen.
Ich unterhalte mich prächtig mit dieser Art von Geschichte, denke aber, dass sie nicht für alle Urban Fantasy Freundinnen und Freunde geeignet ist. Kennst Du sie Serie? Freue mich über einen Kommentar.

Mein Fazit:
Nix für schwache Nerven . Spannend, brutal, blutig, waffenstarrend, witzig und schräg. Actionkino für die Ohren!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung