Cole, Kresley: Nacht des Begehrens

Genre: Paranormaler Liro

Reihenfolge der Serie:
Reihenfolge der Serie „Immortals after dark“:
Teil 12: Dunkles Schicksal
Teil 11: Lothaire
Teil 10: Versprechen der Ewigkeit
Teil 9: Sehnsucht der Dunkelheit
Teil 8: Flammende Begierde
Teil 7: Eiskalte Berührung
Teil 6: Zauber der Leidenschaft
Teil 5: Verführung der Schatten
Teil 4: Tanz des Verlangens
Teil 3: Versuchung des Blutes
Teil 2: Kuss der Finsternis
Teil 1: Nacht des Begehrens

Kurzbeschreibung:
Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst …

Meine Einschätzung:

Und weil „Flammende Begierde“ zeitlich parallel zu der Geschichte von Lachlain, der Garreths Bruder ist, spielt und es schon einige Jahre her ist, dass ich diesen Roman gelesen habe, habe ich „Nacht des Begehrens“ einfach nochmal gelesen und da ich so richtig in der Geschichte drin war, hat es mir doppelt so viel Spaß gemacht. Teile dieser zugegebenermaßen verwirrenden Gesamtstory habe ich nun aus zwei Sichten gelesen und mich prächtigst dabei unterhalten.

Mein Fazit:
Mit „Nacht des Begehrens“ startet eine verrückte paranormale Liro-Serie, die mich immer wieder begeistert.

4 Gedanken zu „Cole, Kresley: Nacht des Begehrens“

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung