Aaronvitch, Ben: Ein weißer Schwan in Tabernacle Street (8)

Genre: Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Die Flüsse von London
Teil 2: Schwarzer Mond über Soho
Teil 3: Das Wispern unter Baker Street
Teil 4: Der böse Ort
Teil 5: Fingerhutsommer
Teil 6: Der Galgen von Tyburn
Teil 7: Die Glocke von Whitechapel
Teil 8: Ein weißer Schwan in Tabernacle Street
Teil 9: noch nicht erschienen

Tobi Winter Story:
Der Oktobermann

Kurzgeschichten:
Der Geist in der British Library

Kurzbeschreibung:
Peter Grant, unser Londoner Lieblings-Bobby und Zauberlehrling, steht vor völlig neuen privaten Herausforderungen. Welche ihn zu gleichen Teilen mit Panik und Begeisterung erfüllen. Beruflich bekommt er es mit der Serious Cybernetics Corporation zu tun, dem neuesten Projekt des Internet-Genies Terrence Skinner. Und prompt holt die Magie ihn wieder ein. Denn in den Tiefen der SCC ist ein Geheimnis verborgen: eine geheime magische Technologie, die bis weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht, dem Zeitalter von Ada Lovelace und Charles Babbage. Und die brandgefährlich ist für die gesamte Welt.

Meine Einschätzung:
Hach, ich habe die Fortsetzung der Reihe so herbei gesehnt und nun bin ich leider nicht so richtig zufrieden.
Peters Privatleben, also Familie, Freunde und Lebensgefährtin, widmet der Autor dieses Mal wieder mehr Zeit und das mochte ich sehr. Mit einer schwangeren Flußgöttin zusammen zu leben, ist ja auch eine Herausforderung ;-).
Aber der Krimifall. Hmpf. Ein alte, magische Maschine, angetrieben von Geistern in der Flasche, die sich zu einer künstlichen Intelligenz mausert, wird heimlich in einer IT-Firma zusammen gebastelt. Aber wieso???
Ehrlich gesagt, habe ich Teile davon nicht verstanden. Nicht, dass ich grundsätzlich alles verstehen müsste und von Magie habe ich überhaupt keine Ahnung (leider), aber dieser Plot hat mich etwas überfordert.
Nun gut, freue ich schon, wenn meine Tochter das Buch gelesen hat, damit wir uns darüber austauschen können. So bin ich einigermaßen ratlos.

Mein Fazit:
Verwirrender Teil der Serie, aber immer noch lesenswert ;-). Unbedingt die Reihenfolge einhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.