Huwyler, Marcel: Frau Morgenstern und das Böse (1)

Genre: Krimi, Hörbuch

Reihenfolge der Serie:
Teil 1: Frau Morgenstern und das Böse
Teil 2: Frau Morgenstern und der Verrat
Teil 3: Frau Morgenstern und die Verschwörung
Teil 4: Frau Morgenstern und die Flucht

Kurzbeschreibung:
Das Recht ist nicht immer gerecht – davon ist die pensionierte Lehrerin Violetta Morgenstern überzeugt. Deshalb übt sie sich regelmäßig in Selbstjustiz und bringt auf kreative Weise Übeltäter um. Als sie erwischt wird, scheint eine Zukunft hinter Gittern gewiss. Doch dann tritt das geheime Schweizer Killer-Ministerium „Tell“ mit ihr in Kontakt. Das Angebot: Morgenstern wird die Haftstrafe erlassen, wenn sie im Gegenzug Auftragsmorde ausführt. Die Rentnerin sagt begeistert zu. Als Ausbilder wird ihr der abgebrühte Ex-Söldner Miguel Schlunegger zur Seite gestellt und Morgenstern kann endlich regelmäßig ihre virtuosen Giftpflanzenkenntnisse einsetzen. Als sie einer riesigen Verschwörung auf die Spur kommt, muss sie alle Register ihres mörderischen Könnens ziehen.

Meine Einschätzung:
Huiuiuiuiui! Was für eine böse, böse Geschichte. Ich würde mal sagen, dass das so richtig schöner, Schweizer, schwarzer Humor ist!
Ich hatte keine Ahnung, auf was ich mich bei dieser Geschichte einlasse und wurde wirklich überrascht. Hauptfiguren, wie Violetta sind selten, oder? Frauen jenseits der 50 bekommen meiner Erfahrung nach nur selten so „schöne“ Hauptrollen in Geschichten. (Tante Poldi ist auch so eine Ausnahme ;-))
Allerdings sei an dieser Stelle gewarnt: Violetta und ihr Partner sind nicht gerade zimperlich und man muss Gewalt und Brutalität schon aushalten können.
Jedenfalls werde ich mir auch die weiteren Episoden anhören. Bin schon gespannt.

Mein Fazit:
Böse, witzig, skurril, ungewöhnlich, spannend! Man sollte eben Frauen über 50 😉 nicht unterschätzen. Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.