Elste, Karen: Die Übergangsmanagerin – Der Tod steht ihr gut

Genre: Hörbuch, Roman, Urban Fantasy

Reihenfolge der Serie:
Staffel 1: Der Übergangsmanager
Staffel 2: Die Übergangsmanagerin

Kurzbeschreibung:
Seit Staffel 1 von Der Übergangsmanager wissen wir, dass der Tod keine dunkle Gestalt in Umhang ist, sondern längst ein moderner Mann, der schicke Anzüge für sich entdeckt hat. Doch auch damit ist jetzt Schluss. Der Tod, das sind auch immer mehr Frauen. Das Gleichberechtigungsthema ist dadurch jedoch nicht ganz abgehakt – denn es fehlt am Nachwuchs.

Wer möchte auch schon Übergangsmanager werden? Jahrelang in Rekordarbeit Menschen per App ins Jenseits überführen, ist ja auch nicht die attraktivste aller Aufgaben. Daher gestaltet die Jenseitsagentur den Job nun lockerer. Es winken nicht nur ein relaxterer Arbeitslook, sondern auch eine effektivere Software namens „Beyond“, die die Toten per Aufzug statt Rolltreppe in den Himmel verabschieden soll. Würde das Programm nur nicht ständig abstürzen.

Die Probleme von Fine gehen jedoch tiefer als ärgerliche Softwareabstürze. Nachdem sie sich notgedrungen zur Übergangsmanagerin umschulen ließ, wollen die meisten Verstorbenen sie nun einfach nicht ernst nehmen – der Tod, eine Frau? Schnell muss sie lernen, sich im neuen Job durchzusetzen. Aber neben einem frauenverachtenden Bestatter, einem liebeskranken Stalker und einer Ehefrau mit zwei Kindern, sind unter den Toten noch einige andere Kandidaten, die ihre Geduld auf die Probe stellen. Jetzt heißt es für Fine: tapfer bleiben, Augen zu und durch!

Meine Einschätzung:
Wie überraschend! Die Geschichte von Fine, die Verstorbene den Weg ins Jenseits zeigt, ist wirklich ungewöhnlich unterhaltsam. Die Autorin lässt Fine vielen sehr unterschiedlichen Menschen begegnen und weil ein Software-Update fehlerhaft ist, muss Fine mehr Zeit mit den Verstorbenen verbringen, als geplant. Deren Lebensgeschichten sind so unterschiedlich, wie ihr Umgang mit dem Tod.
Parallel dazu muß sich Fine mit ihrer eigenen Existenz, die irgendwo zwischen Leben und Tod liegt, auseinandersetzen.

Mein Fazit:
Ich mochte dieses Hörbuch sehr. Es wird toll gelesen von Josefine Preuß, es ist witzig, durchaus philosophisch, schräg, bizarr und unterhaltsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.