In eigener Sache

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Leider hat amazon Anfang des Jahres die Möglichkeit, Cover zu kopieren und in eine Webseite einzubauen ohne Ankündigung eingestellt.
Das führt dazu, dass die verlinkten Cover in meinen alten Posts nicht mehr zu sehen sind. Sehr, sehr ärgerlich.
Ich sehe mich auch nicht in der Lage, mein 1800 Posts nachträglich mit Covern auszustatten (1800!!! Unglaublich, oder?). Das ist eine Mammutaufgabe, der ich mich gerade nicht gewachsen sehe.

Aber da ein Lesetagebuch ohne Cover nun wirklich unattraktiv wäre, füge ich ab 2024 die Cover als separate Bilder ein. Eine Verlinkung spare ich mir. Ihr findet die Bücher, die Euch interessieren auch ohne mich, oder?

Ich hoffe, Ihr guckt hier ab und zu vorbei und im seltenen, aber äußerst erfreulichen Fall, dass Ihr mir einen Kommentar hier lasst, antworte ich bestimmt!

Habt ein gutes Buch bereit liegen und lasst Euch durch schöne Geschichte vom Alltag ablenken.

Eure Frau Leseratteffm

2 Gedanken zu „In eigener Sache“

  1. Ja, das habe ich immer gehasst, da stellen sie etwas um und dann sieht man die Cover nicht mehr. Darum lade ich sie mir immer erst auf den PC und lade sie dann im Blog hoch. Ohne Cover ist es nur halb so schön 😉 Allerdings gehöre ich auch zu jenen, die sich Titel nicht merken können, die sich aber Bilder schnell einprägen und so rasch wiedererkennen. Daher habe ich es gern, wenn ein Text mit einem Bild verknüpft ist.

    Antworten
    • Da hast Du vollkommen recht und ich bin angenehm überrascht, dass diese Vorgehensweise gar nicht so anstrengend ist, wie ich vermutete.
      Du hast mich übrigens dazu motiviert, liebe Daniela. Danke sehr!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung