Koch, Krischan: Flucht übers Watt

Genre: Krimi, Hörbuch

Kurzbeschreibung:
Kunststudent Harry Oldenburg will endlich etwas gegen die Ebbe in seiner Kasse unternehmen. Kurzerhand klaut er vier Gemälde von Emil Nolde aus dem Museum in Seebüll und flüchtet mit der Beute nach Amrum. In der Inselidylle sieht er sich von neugierigen Einheimischen und lästigen Touristen bedrängt. Um sie loszuwerden, muss Harry kreativ werden. Bald häufen sich auf Amrum die merkwürdigsten Todesfälle. Doch man kommt ihm auf die Spur. Bei seiner dramatischen Flucht muss Harry eines der Gemälde zurücklassen. Achtzehn Jahre später kehrt er zurück, um die Spur des Nolde-Bildes wieder aufzunehmen.

Mein Fazit:
Obwohl ich die Idee, einen Kunstdieb zur Hauptfigur zu machen, cool fand und ich die Gegend und die Nordfriesen mag, hat mich die Geschichte irgendwie nicht richtig überzeugt. Ich glaube, ich mag Harry einfach nicht. Mal gucken, ob ich mir noch einen anderen Teil der Serie anhören werde …

Heldt, Dora: Urlaub mit Papa / Tante Inge haut ab

Genre: zeitgenössicher Roman
Hörbuch
In meiner Hörbuchausgabe sind gleich beide Romane zu hören. Konnte bei amazon die entsprechende Ausgabe nicht finden, deshalb das falsche Bild.

Meine Einschätzung:

Urlaub mit Papa
Christine, eine Single-Frau in den Vierzigern, kann schlecht NEIN sagen, als sie von ihrer Mutter gebeten wird, den unselbstständigen Vater mit in den Urlaub zu nehmen, während die Mutter ins Krankenhaus geht. Christine und ihre beste Freundin Dorothea wollten eigentlich einer Freundin bei der Renovierung einer Bar zu Seite stehen, aber plötzlich haben sie eine Bande rüstiger Rentner und einen übereifrigen Journalisten am Hals, die nicht nur die Renovierungen behindern, sondern sich auch in die Privatleben der Frauen ohne Rücksicht auf Verluste einmischen.

Grinsend, manchmal laut lachend, habe ich der humorvollen Lesung von Ulrike Grote gelauscht. Sie versteht es perfekt, die humorvolle Stimmung des Romans wiederzugeben. Auch wenn die Charaktere überzeichnet sind und die Geschichte ziemlich vorhersehbar ist, habe ich mich doch gut unterhalten gefühlt, nicht zuletzt, weil Christine eine sympathische Person ist und es ein wunderschönes Happy-End gibt.

Tante Inge haut ab
Christine besucht mit Johann ihre Eltern auf Sylt. Dort wollen sich die beiden darüber klar werden, wie ihre Fernbeziehung weitergehen soll. Doch den beiden bleibt nur wenig Zeit zu Zweit, da Tante Inge sich mit fremden Herren trifft und Geheimnisse hat, denen Papa Heinz und der Ehemann von Inge natürlich auf den Grund gehen wollen.
Die Fortsetzung von „Urlaub mit Papa“ hat mir gut gefallen, da mir sämtliche Personen ans Herz gewachsen sind.

Mein Fazit:
Zwei humorvolle Geschichten, wie sie fast das Leben schreibt, mit norddeutschem Flair. Zwei Gute-Laune-Urlaubsbücher (bzw. Hörbucher), ideal für den Strandkorb an der Nordsee.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung